erfolgreich, Mittelstandsbotschafter, Strategie

Die Phase des Abschwungs: Wie soll ich reagieren?

Er kündigt sich ganz leise an und kommt dann mit Macht: der Abschwung. Keiner konnte ihn vorhersagen. Was in dieser Phase zu beachten ist und welche Herausforderungen an die eigene Vertriebsstrategie gestellt werden, betrachten wir in diesem Beitrag.

Zunächst noch einmal ein Rückblick: In unserem letzten Beitrag  haben wir uns mit der Phase des Booms beschäftigt und gelernt, dass die die Zeit für strategische Handlungen in dieser Phase am größten ist. So sicher wie Regen nach Sonnenschein ist jedoch der auf den Boom folgende Abschwung. Das Unternehmen erzielt typischerweise noch gute Umsätze und zumeist ausreichende Erträge; die Unsicherheit steigt jedoch.

Handelt es sich wirklich um einen Abschwung oder lediglich um eine kurze Delle? Wenn es sich wirklich um einen Abschwung handelt interessiert uns, wie lange er dauern wird und wie tief er ausfallen wird. Steuern wir geradewegs in eine Krise herein? Wenn ja, wie könnte diese aussehen?

Aufgrund der Unsicherheit, die in dieser Phase herrscht, hinterfragen Unternehmen nur ungern die eigene Vertriebsstrategie, da die Stabilisierung des operativen Geschäfts die Hauptrolle einnimmt. Kritische Signale des Marktes werden zwar gesehen und operativ diskutiert, ihre langfristige Implikationen auf die Unternehmensstrategie werden aber nicht beleuchtet.

Exakt in dieser Situation hat die strategische Ausrichtung des Unternehmens große Relevanz, denn Sie bereiten sich damit auf zwei mögliche Szenarien vor.

Entweder auf die zeitnah eintretende Krise, mit deutlich größeren Auswirkungen als der Abschwung, oder Sie erkennen den kurzfristigen Turnaround rechtzeitig und fallen so nicht in den unvermeidlichen Stress des anschließend wieder aufkommenden Booms. Beide Szenarien helfen Ihnen mit der Zukunft besser umzugehen. Also raus aus der Reaktion, rein in die Aktion.

Haben Sie bereits ähnliche Erfahrungen gesammelt und wollen diese mit uns teilen? Dann nutzen Sie die Kommentar-Funktion am Seitenende. Ich freue mich auf einen regen Austausch.

 

 


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie weiter


Allgemein

Den Krisen-Modus deaktivieren lernen

Nach Boom, Abschwung und Krise folgt…? Richtig. Der Aufschwung. Auch wenn man nicht weiß, wann er kommt und wie er verläuft: Er kommt. Die Stimmung im Unternehmen und die Liquidität verbessern sich und am Ende des Tunnels taucht wieder ein Licht auf: Der...