Handelsblatt News

Dänemark will künftig Soldaten einsetzen

Dänemark möchte künftig Soldaten an der Grenze zu Deutschland einsetzen, um die Polizei zu entlasten. Schon 2016 hatte das skandinavische Land die Grenzkontrollen wieder eingeführt. Kritik gibt es aus der Politik.

Bei der Kontrolle an der Grenze nach Deutschland will Dänemark künftig auch Soldaten einsetzen. Sie sollten die stark beanspruchte Polizei entlasten, teilte die Regierung am Freitag mit. Auch bei der Bewachung jüdischer Einrichtungen sollen Soldaten helfen.

Die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange (SPD) kritisierte den Beschluss in der dänischsprachigen Zeitung ‘Flensborg Avis’ als großen Fehler. ‘Ich bin sprachlos’, sagte sie. ‘Bewaffnete Soldaten an der Grenze sind kein Bild, das wir uns wünschen.’ Stattdessen solle die dänische Regierung prüfen, ob die Grenzkontrollen angesichts der stark gesunkenen Flüchtlingszahlen noch nötig seien. Dänemark hatte die Kontrollen im Januar 2016 eingeführt. 1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>