Handelsblatt News

Innogy-Aufsichtsratschef Brandt tritt zurück

Der Innogy-Aufsichtsratsvorsitzende Werner Brandt hört zum Jahresende aus persönlichen Gründen auf. Einen Nachfolger nannte die RWE-Tochter nicht. Aufsichtsratschef bei RWE will Brandt aber wohl bleiben.

Der Innogy-Aufsichtsratsvorsitzende Werner Brandt zieht sich aus dem Unternehmen zurück. Brandt gebe sein Amt zum 31. Dezember aus persönlichen Gründen auf, teilte der Energiekonzern am Dienstag mit. Einen Nachfolger nannte die RWE-Tochter nicht.

Brandt ist auch Aufsichtsratschef bei RWE. Eine RWE-Sprecherin sagte, dass Brandt das Kontrollgremium des Essener Konzerns wohl weiterhin leiten werde. ‘Wir gehen davon aus, dass Werner Brandt bei uns Aufsichtsratsvorsitzender bleibt.’1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>