Handelsblatt News

Wohnungswirtschaft fordert mehr Geld für Mittelstädte

Deutschlands Mittelstädte brauchen laut Wohnungswirtschaft mehr Zuwendungen, um die Abwanderung junger Leute zu stoppen. Demnach sollte etwa gefördert werden, wer bestehende Wohnhäuser saniert oder ersetzt.

Schnelleres Internet, gezielter Fördermitteleinsatz und Wohnen im Ortskern: Deutschlands Städte mittlerer Größe brauchen aus Sicht der Wohnungswirtschaft mehr Zuwendung, um die Abwanderung junger Leute zu stoppen.

‘Um die demografische Spaltung Deutschlands, schrumpfende Einwohnerzahlen in ländlichen Räumen und den Verlust der regionalen Kultur zu verhindern, brauchen wir Ankerstädte’, sagte Reiner Nagel, Vorstandsvorsitzender der Bundesstiftung Baukultur, am Dienstag zum Auftakt des Tages der Wohnungswirtschaft in Berlin. Diese müssten gestärkt werden.

So solle gefördert werden, wer bestehende Wohnhäuser saniert oder ersetzt, nicht Neubaugebiete am Stadtrand. Diese könnten Innenstädten schaden, die jetzt noch halbwegs funktionierten. Der Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen (GdW) forderte eine ‘Bund-Länder-Gemeinschaftsaufgabe Ländliche Räume’. Wer Mittelstädte gezielt fördere, nehme auch Druck von den Metropolen, wo es schwieriger wird, bezahlbare Wohnungen zu finden.

Als sogenannte Mittelstädte gelten in Deutschland Kommunen mit einer Größe von 20.000 und mehr Einwohnern. Großstädte weisen 100.000 und mehr Einwohner aus.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>