Handelsblatt News

Deutsche UGG peilt angeblich Börsengang in der Schweiz an

Der Werkzeugmaschinen-Hersteller United Grinding Group plant Insidern zufolge einen Börsengang an der Zürcher Börse SIX. Angeblich soll es im kommenden Jahr soweit sein.

Die Schweizer Börse kann sich auf einen Neuzugang freuen. Der Werkzeugmaschinen-Hersteller United Grinding Group (UGG) plant im kommenden Jahr ein Listing an der Zürcher SIX, erklärten mit der Sache vertraute Personen Reuters. Der gegenwärtige Besitzer, die Hamburger Körber AG, habe UBS, Credit Suisse und Berenberg mit der Gestaltung der Transaktion betraut.

Körber und die Banken lehnten eine Stellungnahme ab oder waren für eine Stellungnahme nicht verfügbar. Die Gesellschaft hatte auch einen Verkauf geprüft. UGG stellt unter anderem Maschinen für das Schleifen oder Lasern her. Bei einem Verkauf könnte die Körber-Tochter mit rund 600 bis 800 Millionen Euro bewertet werden.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>