Handelsblatt News

US-Repräsentantenhaus billigt Übergangshaushalt

Die Abgeordneten im US-Repräsentantenhaus haben für einen Übergangshaushalt gestimmt – und damit einen Schritt unternommen, um die Zahlungsunfähigkeit der Regierung abzuwenden. Die Vorlage muss noch den Senat passieren.

US-Kongress hat einen ersten Schritt unternommen, um eine drohende Zahlungsunfähigkeit der Regierung abzuwenden. Das Repräsentantenhaus stimmte am Donnerstag mehrheitlich für einen Übergangshaushalt, der bis zum 22. Dezember die Finanzierung sicherstellen würde. In dieser Zeit sollen die Abgeordneten eine langfristige Lösung ausarbeiten.

Die Vorlage muss allerdings noch den Senat passieren. Dort verfügen die Republikaner von Präsident Donald Trump nur über eine kleine Mehrheit, sodass sie auf Stimmen der Demokraten angewiesen sind. Trump traf sich vor der Abstimmung mit den demokratischen Minderheitenführern beider Kammern. Sollte der Kongress bis Mitternacht am Freitag (US-Zeit) keine Einigung erzielen, droht die Zahlungsunfähigkeit.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>