Handelsblatt News

Air France dementiert Angebot für Alitalia

Am Freitag behauptete der italienische Industrieminister, dass Air France zu den Bietern für Alitalia gehöre. Nun stellt ein Sprecher der französischen Fluglinie klar: Für die Krisen-Airline wurde kein Angebot abgegeben.

Air France hat dementiert, ein Übernahmeangebot für die italienische Krisen-Airline Alitalia abgegeben zu haben. Das teilte die französische Fluglinie, zu der auch KLM gehört, am Samstag mit. Der italienische Industrieminister Carlo Calenda hatte am Freitag gesagt, neben der US-Beteiligungsgesellschaft Cerberus und der Deutschen Lufthansa gebe es eine gemeinsame Offerte von Air France-KLM mit dem britischen Billigflieger Easyjet.

Die Lufthansa hatte bei den Gesprächen zur Übernahme eines Großteils der insolventen Alitalia zuletzt auf die Bremse getreten. ‘Alitalia müsste vor einem Kauf durch die Lufthansa gründlich restrukturiert werden’, schrieb Vorstandschef Carsten Spohr in einem Brief an Calenda. Die chronisch defizitäre Airline müsse von der Personal- und auch von der Flottenstärke her kleiner und fokussierter werden.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>