Handelsblatt News

Sandberg und Dorsey verlassen Disney-Board

Facebook und Twitter werden immer stärker zu Medienunternehmen. Nichts sagt das besser, als der Rückzug ihrer Top-Leute aus dem Disney-Aufsichtsrat. Der Kampf geht in die nächste Runde, und Disney fehlt das Wachstum.

Zwei Tech-Titanen ziehen sich aus dem Aufsichtsgremium von Walt Disney zurück. Das teilte das Medien- und Freizeitparkunternehmen am Freitag in einer Pflichtmitteilung an die Börsenaussicht SEC mit. Laut ‘Wall Street Journal’ ist das ein klares Zeichen dafür, das Facebook und Twitter noch stärker in die angestammten Märkte von Disney eindringen wollen.

Disney ist auch eines der größten Kabel-TV-Unternehmen und besitzt den Sportsender ESPN.

Sheryl Sandberg ist die rechte Hand von Mark Zuckerberg bei Facebook und Jack Dorsey ist CEO von Twitter und Square Inc. ‘Angesichts unseres expandierendes Geschäfts und der Geschäfte, in der die Firmen von Frau Sandberg und Herrn Dorsey tätig sind, ist es zunehmend schwierig für sie geworden, Konflikte in Aufsichtsratsangelegenheiten zu vermeiden!, erklärte Disney gegenüber dem WSJ in einer Mitteilung.

Die beiden Tech-Manager werden regulär zur nächsten Aufsichtsratswahl ausscheiden und nicht wieder kandidieren, heißt es. Disney hatte zuvor bereits mitgeteilt, dass unter anderem die CO-CEO von Oracle, Safra Catz, neu ins Board eintreten werden, das insgesamt vier Mitglieder des Boards ausgetauscht.

Disney-Chef Bob Iger bekommt laut des Börsenberichts ein unverändertes Basisgehalt, aber aufgrund fehlenden Wachstums in 2017 werde der Bonus um 4,8 Millionen Dollar gekürzt.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>