Handelsblatt News

Tschechen geben ihre Stimmen ab

Bei der Präsidentschaftswahl in Tschechien geht es für Zeman um die Wiederwahl. Als einer der großen Herausforderer gilt der frühere Präsident der Akademie der Wissenschaften. Für Samstag werden die Ergebnisse erwartet.

Am (heutigen) Samstag werden Ergebnisse der Präsidentschaftswahl in Tschechien erwartet. Die zweitägige Stimmabgabe in der ersten Wahlrunde hatte am Freitag begonnen. Für Präsident Milos Zeman geht es um die Wiederwahl. Er gilt als Favorit. Seine großen Herausforderer unter den acht anderen Kandidaten sind der frühere Präsident der Akademie der Wissenschaften, Jiri Drahos, und der beliebte Songschreiber Michal Horacek.

Wenn keiner der Kandidaten eine Mehrheit der Stimmen bekommen, wird in zwei Wochen eine Stichwahl zwischen den beiden erfolgreichsten abgehalten.

Zeman war 2013 in das größtenteils zeremonielle Amt gewählt worden, als die erste direkte Wahl des Präsidenten stattfand. Der ehemalige linksgerichtete Ministerpräsident wurde im Präsidentenamt bekannt für seine deutliche Rhetorik gegen Migranten. Er hat Tschechien mit seiner prorussischen Haltung und seiner Unterstützung für engere Beziehungen mit China gespalten.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>