Handelsblatt News

Gates-Stiftung gibt neue Finanzspritze

Microsoft-Gründer Bill Gates will mit der Biotechfirma Curevac Impfstoffe gegen Malaria und Grippe entwickeln. Jetzt gibt er das dazu nötige Kapital.

Der Microsoft-Gründer Bill Gates steckt weiteres Geld in das Tübinger Biotechunternehmen Curevac. Die Stiftung von Gates und dessen Frau Melinda werde zwei weitere Programme zur Entwicklung neuartiger Impfstoffe gegen Grippe und Malaria finanzieren, teilte Curevac am Dienstag mit. Zum finanziellen Umfang machte das Unternehmen keine Angaben. Die Finanzierung sei zunächst bis 2020 begrenzt. Curevac gilt als Pionier bei der Entwicklung von Impfstoffen auf der Basis des Botenmoleküls Messenger-RNA (mRNA). Das Unternehmen forscht unter anderem mit den Pharmakonzernen Boehringer Ingelheim und Eli Lilly an neuen Arzneimitteln.

Die Bill & Melinda Gates Stiftung hatte bereits im März 2015 46 Millionen Euro in Curevac investiert, um die Forschungen des Unternehmens und den Bau einer neuer Produktionsanlage zu unterstützen. Neben der Gates-Stiftung gehört der SAP-Mitbegründer Dietmar Hopp mit seiner Investmentgesellschaft Dievini zu den Hauptinvestoren von Curevac. Bislang hat das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen nach eigenen Angaben rund 400 Millionen Euro Kapital eingeworben.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>