Carl-Dietrich Sander ist UnternehmerBerater und Mittelstandsbotschafter für Finanzierungsfragen. 
(c) privatCarl-Dietrich Sander ist UnternehmerBerater und Mittelstandsbotschafter für Finanzierungsfragen.
(c) privat

Finanzierung, Mittelstandsbotschafter, solvent

Konsolidierungs-“Wahn” bei Banken und Sparkassen

Die Ertragsprobleme der Banken und Sparkassen werden immer wieder angesprochen – und oft heißt es dann, Fusionen wären eine gute Möglichkeit, dieses Problem anzugehen. Da spricht die EZB von länderübergreifenden Fusionen im Großbanken-Sektor und bei Sparkassen und Genossenschaftsbanken scheint “Fusion” mittlerweile beinahe eine Allheilmittel-Stichwort geworden zu sein. Kreditinstitute sollen also immer größer werden. Als hätte es nach der Finanzkrise 2009 nicht eine klare Aussage eigentlich aller Beteiligten gegeben, dass es “too big to fail” (zu groß um umzufallen) nie wieder geben dürfe.

Da tut es gut, wenn ein Bankenaufseher zu dieser Diskussion einmal eine deutliche Ansage macht. So Raimund Röseler (seit 2011 Exekutivdirektor Bfür Bankenaufsicht bei der BaFin) im Interview mit dem Handelsblatt vom 05. April 2018:

Frage Handelsblatt: Ist Konsolidierung eine Möglichkeit, um die Lage des deutschen Bankenmarktes zu verbessern?

Antwort Röseler: “Nein. Da habe ich definitiv eine andere Meinung als andere Aufseher. Nach der Finanzkrise gab es unter dem Schlagwort “too big to fail” eine intensive Debatte darüber, dass Banken nicht so groß werden dürfen, dass man sie im Ernstfall nicht pleitegehen lassen kann. Wenn jetzt zwei Großbanken fusionieren, entsteht das gleiche Problem wieder. Ich habe da Bauchschmerzen. Es gibt zwar Instrumente zur Abwicklung von Banken. Aber wenn wir ehrlich sind, müssen wir einräumen: Im Ernstfall haben wir sie noch nicht richtig ausprobiert.”

Was das den Mittelstand angeht? Grenzüberschreitende Fusionen sind vielleicht nicht das Thema, sehr wohl aber die Fusionen im Bereich der Sparkassen und Genossenschaftsbanken: Mit jeder Fusion verschwindet ein Finanzierungspartner für den Mittelstand vom Markt. Die Auswahl wird schlicht kleiner. Röseler dazu im Interview: “Man muss sich immer fragen, ob die Geschäftsmodelle zusammen passen. Bei zwei Volksbanken oder Sparkassen ist das oft so – aber selbst da gibt es Risiken. Denn benachbarte Institute haben häufig ähnliche Probleme. Deshalb muss sich jede Bank fragen, was sie durch eine Fusion letztlich gewinnt – von ein paar Kosteneinsparungen abgesehen.”

Was gewinnt der Mittelstand in seiner Finanzierung durch Bank-Fusionen? Oft wird mit besserer Ertragskraft, damit mehr Kreditmöglichkeiten argumentiert. Und mit besserer Beratung speziell in Sonderthemen. Erstaunlicher Weise hat nach meiner Kenntnis noch kein Sparkassen- oder Genossenschaftsverband eine Statistik veröffentlicht, die nachweist, dass größere Institute wirklich “stärker” sind als kleinere. Spannende Frage: Warum nicht? Das läge doch auf der Hand, wenn Fusionen als “Lösung” für die Ertragsprobleme angesprochen werden?

Konsequenz für Ihre Finanzierung: Stellen Sie Ihre Finanzierung breiter auf! Machen Sie sich nicht von nur einer kreditgebenden Hausbank abhängig. Nutzen Sie ergänzend alternative Finanzierungsmöglichkeiten. Zusammengefasst: Entwickeln Sie eine Finanzierungs-Strategie für die nächsten zwei bis fünf Jahre.

Ein praktischer Einstieg: Investieren Sie zehn Minuten in einen Selbstcheck zur Finanzierungs- und Banken-Situation Ihres Unternehmens: www.banken-barometer.kmu-berater.de.


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>