Handelsblatt News

Nestle und Edeka wollen Frieden schließen

Nach monatelangen Verhandlungen wollen sich Nestle und die Einkaufsgemeinschaft Agecore offenbar einigen. Damit könnte der Boykott enden.

Nestle steht einem Zeitungsbericht zufolge vor einer Einigung in den Preisverhandlungen mit der Einkaufsgemeinschaft Agecore um die Einzelhändler Edeka und Coop. Nach monatelangem Streit hätten sich Unterhändler beider Seiten Ende vergangener Woche grundsätzlich auf einen Kompromiss verständigt, berichtete die “Frankfurter Allgemeine Zeitung” am Dienstag unter Berufung auf Teilnehmer der Verhandlungen. Die Vereinbarung sei jedoch noch nicht unterschrieben.

In den kommenden Tagen werde nun mit Hochdruck an den Details des neuen Vertrags gearbeitet. Nestle sei in zentralen Punkten zu Konzessionen an die Einzelhändler bereit gewesen, berichtete das Blatt. Zu der Einkaufsallianz gehören sechs Händler in Europa – unter anderem Edeka und Coop in der Schweiz.

Sie hatten in den Verhandlungen versucht den Druck auf Nestle zu erhöhen, indem sie bestimmte Produkte des weltgrößten Nahrungsmittelkonzerns boykottiert hatten. Nestle äußerte sich zunächst nicht zu dem Bericht.

1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>