Aktuelles Cover

Unsere Titelgeschichte im August:

Lasst Daten sprechen!

Big Data im Mittelstand:
Wie Unternehmen Bits in Euro verwandeln

Besser machen

12 Fehler, die im Bankgespräch nichts zu suchen haben

Grüner werden

Mehr Effizienz in Produktion, Flotte und Firmengebäude

InhaltIhr HeftaboHeft abonnieren
Zur aktuellen Ausgabe

Creditreform LIVE

Creditreform LIVE:
Weckruf für Ihre Gesundheit

  • Creditreform LIVE ist das neue Veranstaltungs- und Seminarangebot
    des Creditreform-Magazins.
  • den Anfang machen zwei Seminare zum Thema “Gesundheit” von und mit
    Dr. med. Michael Spitzbart, bekannt aus der Kolumne “Fit for Life”
  • Termine: 20. Oktober in Fulda und 03. Dezember in Nürnberg
  • Preis für das Tagesseminar inkl. Frühstück und Mittagessen: 690,- Euro

Jetzt anmelden!

Alle Events, alle Termine

Magazin-App

Creditreform-Magazin als App

  • Alle Beiträge der Printausgabe bequem speichern, verwalten, mit Lesezeichen
    versehen.
  • Handfester Mehrwert zum Heft: Checklisten, Produkttabellen, Bilderstrecken,
    Videos.
  • Für Creditreform-Mitglieder und Heft-Abonnenten kostenlos.
  • Erhältlich für iOS und Android.

Alle Infos zur App

Alle Infos zur App

Stellenmarkt

Stellenmarkt

Jobs für den Mittelstand

Im neuen Online-Stellenmarkt des Creditreform-Magazins werden Fach-
und Führungskräfte ebenso fündig wie Unternehmen, die sich verstärken
möchten.

  • Mehr als 12.000 Jobangebote aus dem Mittelstand
  • Angebote so filtern, bis die Stelle optimal auf Sie passt
  • Spannende Jobangebote jederzeit bequem per E-Mail bekommen
  • Attraktive Konditionen für Unternehmen, die Verstärkung suchen
Jetzt mitmachen
Alles zu unseren Gewinnspielen

erfolgreich

Bürogestaltung: Motivierende Möbel

Arbeitsplätze, die das Wohlbefinden fördern, beflügeln tendenziell auch das Engagement. Und modernes Büromobiliar hilft beim Fokussieren, Regenerieren und Aktivieren. Im Sitzen, Stehen und Liegen. Alleine, im Team und mit Kunden.

solvent

Gewerbliche Bürgschaften – Bank oder Versicherung?

Unternehmen müssen häufig Gewährleistungsverpflichtungen gegenüber Geschäftspartnern übernehmen. Auch Vertragserfüllungen erfordern Sicherheiten. Die Bereitstellung eigenen Kapitals beansprucht jedoch zu viel Liquidität. Deshalb hat sich in der Praxis die Stellung von Bürgschaften etabliert. Hierfür kann der Gewerbetreibende u.a. auf die Angebote seiner Hausbank zurück greifen. Eine Alternative ist die Versicherungsbürgschaft. Beide Ausführungen haben Vor- und Nachteile.

vernetzt

IT-Sicherheit muss Chefsache werden

Die Angst vor Cyberangriffen, Informationslecks und Datenverlusten bremst in vielen Unternehmen die notwendige Digitalisierung und damit das Wachstum. Dabei können Firmen sich schützen. Voraussetzung ist, dass die Geschäftsführung sich das Thema zu eigen macht und konsequent vorantreibt.

informiert

Brexit: Was ändert sich für Unternehmen?

Die Briten haben sich für den Ausstieg aus der EU entschieden. Unternehmer mit Geschäftsbeziehungen zu britischen Unternehmen oder mit Investitionen auf der Insel müssen sich auf Änderungen einstellen. Hier ein Überblick möglicher Folgen vom Arbeitsrecht bis zum Zollrecht.

entspannt

Altersvorsorge: Betongold jetzt versilbern

Wer sein lieb gewonnenes Eigenheim auch im Alter nicht verlassen möchte, kann dessen Marktwert zumindest anteilig in monatliche Rentenzahlungen umwandeln. Zwei Ansätze stehen zur Auswahl – mit unterschiedlichen Folgen für die Erben.

Mittelstandsbotschafter

Bewerbung: Falsche Angaben und ihre rechtlichen Folgen

Kein Abitur, keine Staatsexamina, keine Tätigkeit als Juristin: Der Fall der Essener Bundestagsabgeordneten Petra Hinz hat nicht nur im politischen Berlin für Aufsehen gesorgt – die Debatte wegen falscher oder übertriebener Angaben im Lebenslauf oder im Bewerbungsgespräch ist wieder in den Vordergrund gerückt. Während dem Bewerber bei manchen Fragen ein zulässiges Recht auf Lüge zusteht und eine gewisse „Schönfärberei“ nicht beanstandet werden kann, kann das bewusste Vortäuschen von wahrheitswidrigen Sachverhalten weitreichende Konsequenzen haben.

Mittelstandsbotschafter

Christoph Leichtweiß

Christoph Leichtweiß
Unternehmerfinanzplanung und Kapitalanlage

Edmund Cramer

Edmund Cramer
KMU-Strategieberater

Jörg Rupp
Innovationsexperte

Wilhelm Goschy

Wilhelm Goschy
Experte für Lean Management und Industrie 4.0

Alle Mittelstandsbotschafter in der Übersicht ansehen

Anzeige

Blogs von Redaktion und Herausgeber

Avatar Ingo Schenk
Seitenblick: Blog von Ingo Schenk

Chefredakteur Creditreform-MagazinIngo Schenk beschreibt, kommentiert und denkt laut nach über Entwicklungen, die Eigentümer und Entscheider im Mittelstand betreffen.

Mehr von Ingo Schenk lesen
Avatar Michael Bretz
CR-Intern: Blog von Michael Bretz

Pressesprecher CreditreformHier geht es um Creditreform: ein Unternehmen mit 135-jähriger Tradition, technologisch an der Spitze bei Wirtschaftsinformationen und Gläubigerschutz.

Mehr von Michael Bretz lesen

Umfrage

Die IAA Nutzfahrzeuge eröffnet bald. Falls Sie in Ihrem Betrieb auch Transporter einsetzen: Welche Anforderungan stellen Sie an deren Reichweite?