Hüther-05

erfolgreich, Kolumne, Mittelstandsbotschafter, Steuern

Der deutsche Leistungsbilanzüberschuss – ein Problem?

Der hohe Überschuss in der deutschen Leistungsbilanz steht immer wieder in der Kritik. Wirtschaftspolitischer Handlungsbedarf wird aus der Behauptung abgeleitet, dieser Überschuss schade entweder anderen Ländern, uns selbst oder gar allen. Dabei wird der Eindruck erweckt, die außenwirtschaftliche Position der Bundesrepublik sei Folge zielgerichteten wirtschaftspolitischen Handelns, und ihre Korrektur bedürfe nur des makropolitischen Willens, wahlweise der Lohnpolitik oder der Finanzpolitik.

Hüther-08

informiert, Mittelstandsbotschafter, Politik, solvent, Steuern

“Das bedingungslose Grundeinkommen bleibt Fiktion”

Die Schweizer Volksabstimmung Mitte 2016 hat die Diskussion um das bedingungslose Grundeinkommen auch in Deutschland wieder angefacht. Beflügelt fühlen sich insbesondere die Befürworter dieser Staatsleistung. Das Ergebnis der vielschichtigen eidgenössischen Debatte war jedoch eine krachende Niederlage für die Initiatoren der Abstimmung; lediglich 23 Prozent der Wähler stellten sich hinter das Konzept. Umfragen zufolge findet das bedingungslose Grundeinkommen auch in Deutschland keine Mehrheit.

erfolgreich, informiert, Mittelstandsbotschafter, Politik, Strategie, vernetzt

Ein Appell für ein positives Unternehmerbild – in allen Branchen

In der Politik werden oft unbemerkt beachtliche Widersprüche bespielt. Besonders eindrucks-voll lässt sich Derartiges beobachten, wenn es um die Internet-Ökonomie, neue Medien und Plattformmärkte geht. Da ist die Freude groß, wenn die Gründer aus der San Francisco Bay Area nach Deutschland kommen – dann wird schon mal abrupt der deutsche Mittelstand beiseite geschoben.

informiert, Märkte & Branchen, Mittelstandsbotschafter, Politik

Mittelstandspolitik in Europa: Zu stark auf Kleinstunternehmen fokussiert

Der Mittelstand wird oft als Rückgrat der europäischen Wirtschaft bezeichnet. In Deutschland stellen kleine und mittlere Unternehmen über 60 Prozent der Beschäftigten, 80 Prozent der Auszubildenden und mehr als 99 Prozent aller Wirtschaftseinheiten. In den anderen EU-Ländern sind diese Anteile nicht etwa kleiner, sondern liegen oft sogar noch über den deutschen – allerdings gerade in den südeuropäischen Staaten mit einem größeren Schwergewicht auf Einzelselbstständigen und Kleinunternehmen, während die größeren Mittelständler im industriellen Bereich eine deutsche Spezialität sind.

Prof. Hüther zum Verschicken

erfolgreich, informiert, Märkte & Branchen, Mittelstandsbotschafter, Politik

Warum die wachsende kommunale Wirtschaftstätigkeit den Mittelstand gefährdet

Die Wirtschaftstätigkeit der Kommunen nimmt nach einer Phase, in der Staatsbeteiligungen an Unternehmen abgebaut wurden und die Kommunen viele Aufgaben an die Privatwirtschaft übertrugen, wieder zu. Die Anzahl der Eigenbetriebe sowie Unternehmen im Eigentum der Städte und Gemeinden wuchs zuletzt kräftig. Diese Entwicklung ist bedenklich, da die Angebote für den Bürger oft teurer sind und regional agierenden Mittelständlern wirtschaftliche Betätigungsfelder geraubt werden.

Allgemein, erfolgreich, informiert, Märkte & Branchen, Mittelstandsbotschafter, Politik, Steuern

Erbschaftssteuerreform: Der Gesetzentwurf gefährdet unnötigerweise Arbeitsplätze

Seit das Bundesverfassungsgericht im Dezember das bestehende Erbschaftsteuerrecht als verfassungswidrig verworfen hat, steht die Politik unter Handlungsdruck. In weniger als einem Jahr muss ein neues, dann hoffentlich verfassungsgemäßes Gesetz stehen. Doch die Debatte des vergangenen halben Jahres hat gezeigt, wie emotional beladen eine Reform der Erbschaftsteuer ist.

erfolgreich, informiert, Märkte & Branchen, Mittelstandsbotschafter, Politik, Strategie

Plädoyer für eine Startup-Kultur

Deutschland steht seit der großen Rezession von 2009 auf der Sonnenseite der Wirtschaftsentwicklung, auch die persistente Eurokrise scheint der günstigen Situation mit sinkender Arbeitslosigkeit, neuen Rekorden bei der Beschäftigung und einer inzwischen rückläufigen Staatsverschuldung wenig anhaben zu können. Dabei galt das Land noch 2005 als „kranker Mann Europas“ – ist heute tatsächlich alles anders, oder droht vielleicht unerwartet ein Rückfall in Wachstumsschwäche und Unterbeschäftigung?

erfolgreich, informiert, Märkte & Branchen, Mittelstandsbotschafter, Politik, Strategie

Immer mehr ältere Unternehmer

Der deutsche Mittelstand wird grau: Immer mehr Unternehmer in Deutschland gehören der Generation 60 plus an. Treibende Kraft dieser Entwicklung ist die in den letzten Jahren rückläufige Gründungsneigung, die nachrückenden Jungunternehmer werden deshalb rar.