informiert

Allgemein, Marketing & Vertrieb, Märkte & Branchen, Mittelstandsbotschafter, Nachhaltigkeit, Strategie

Gewiss ist nur die Ungewissheit

Nichts ist so ungewiss wie die Zukunft. Wussten Sie aber schon, dass es unterschiedliche Stufen der Ungewissheit gibt, die Ihnen regelmäßig begegnen? In diesem Blogbeitrag beschäftigen wir uns mit den vier Stufen der Ungewissheit. Wir beginnen mit den sich...
Hüther-08

informiert, Mittelstandsbotschafter, Politik, solvent, Steuern

“Das bedingungslose Grundeinkommen bleibt Fiktion”

Die Schweizer Volksabstimmung Mitte 2016 hat die Diskussion um das bedingungslose Grundeinkommen auch in Deutschland wieder angefacht. Beflügelt fühlen sich insbesondere die Befürworter dieser Staatsleistung. Das Ergebnis der vielschichtigen eidgenössischen Debatte war jedoch eine krachende Niederlage für die Initiatoren der Abstimmung; lediglich 23 Prozent der Wähler stellten sich hinter das Konzept. Umfragen zufolge findet das bedingungslose Grundeinkommen auch in Deutschland keine Mehrheit.

Mittelstandsbotschafter

Anne M. Schüller

Anne M. Schüller
Management- und Marketingexpertin

Stephan Derr

Stephan Derr
Steelcase-Experte für Arbeitswelten

Christoph Leichtweiß

Christoph Leichtweiß
Unternehmerfinanzplanung und Kapitalanlage

Edmund Cramer

Edmund Cramer
KMU-Strategieberater

Alle Mittelstandsbotschafter in der Übersicht ansehen

Anzeige

Blogs von Redaktion und Herausgeber

Avatar Ingo Schenk
Seitenblick: Blog von Ingo Schenk

Chefredakteur Creditreform-MagazinIngo Schenk beschreibt, kommentiert und denkt laut nach über Entwicklungen, die Eigentümer und Entscheider im Mittelstand betreffen.

Mehr von Ingo Schenk lesen
Avatar Michael Bretz
CR-Intern: Blog von Michael Bretz

Pressesprecher CreditreformHier geht es um Creditreform: ein Unternehmen mit 135-jähriger Tradition, technologisch an der Spitze bei Wirtschaftsinformationen und Gläubigerschutz.

Mehr von Michael Bretz lesen

Umfrage

Als "attraktiv" bezeichnen die Banken derzeit die Situation für mittelständische Kreditnehmer. Sehen Sie das auch so?