Leben

entspannt, Leben

Verschenkidee mit Sti(e)l

LeckerBeck Stielchen sind kleine Schokoladenkuchen oder Kekse am Stiel. Sie werden auf Kundenwunsch angefertigt, ob als Segelschiff, Auto, Hase oder Krone: (fast) alles ist möglich. Die Leckereien bieten sich als Geschenke für viele Gelegenheiten an, beispielsweise...

entspannt, Leben

100 Restaurants, die man kennen muss

Der neue Restaurantguide (erschienen im Tre Torri Verlag, 40 Euro) ist ein “Must have” für Kenner und Liebhaber der Gastronomie und solche, die es werden wollen. Das Besondere: Auf über 400 Seiten werden nicht ausschließlich Sterne-Restaurants vorgestellt....

entspannt, Leben

Asian Dreams

Wer den Charme des Reisens wiederentdecken möchte, wird das Konzept dieser 20-tägigen Genießer-Tour aus der Windrose-“LebensArt”-Serie zu schätzen wissen: Flüge ausschließlich in der Business-Class, Luxushotels mit nostalgischem Flair, besondere...

entspannt, Leben

Ein Fest für die Augen

“1001 Gemälde, die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist” – unter diesem Titel ist eine Mischung aus Kunstkatalog und Reiseführer erschienen (Edition Olms, 29,95 Euro). Große Kunstwerke, so Herausgeber Stephen Farthing, Künstler und...

entspannt, Leben

Kurz mal weg an Ostern

Ein Blick in den Kalender zeigt es: Diesmal kommt Ostern schneller als man denkt. Wer die Feiertage für einen Ausflug in den Schnee nutzen möchte, muss sich sputen. Ob Hüttenzauber, Skizirkus oder Wellness im Tal – unter www.kurz-mal-weg. de werden Sie schnell...

entspannt, Leben

Man bleibt dem Bleibtreu treu

In einem renovierten Charlottenburger Patrizierhaus aus dem 19. Jahrhundert finden Kenner das “Bleibtreu”. Der Name des Hotels bezieht sich auf seine Lage in der Bleibtreustraße 31, einer der elegantesten Seitenstraßen des Kurfürstendamms. Seit der...

entspannt, Leben

Backstage: Viktoria Freifrau von dem Bussche-Ippenburg

“Das Leben beginnt mit dem Tag, an dem man einen Garten anlegt.” lautet ein
chinesisches Sprichwort. —
Dies trifft auch auf Viktoria von dem Bussche zu. —
Die ehemalige Kunststudentin begann in den 1980er-Jahren die Reste des im
englischen Stil angelegten viele Tausend Quadratmeter großen Ippenburger
Schlossgartens aufzuarbeiten. —
Der grüne Daumen und die Experimentierfreude der Freifrau haben schließlich dazu
geführt, dass nach dreißig Jahren daraus eine grandiose Pracht zu Füßen der
Ippenburg entstanden ist. —
Mittlerweile kommen im Jahr rund 70.000 Besucher von weit her, unter anderem um
die jeweils im Frühsommer stattfindende größte Veranstaltung “Gartenlust &
Landvergnügen” auf dem Gelände zu besuchen (die Veranstaltung findet in diesem
Jahr vom 5. bis 8. —
Juni statt, weitere Informationen unter www.ippenburg.de). 1998 hatte Viktoria
von dem Bussche zum ersten Gartenfestival in Deutschland eingeladen. —
Es wurde ein voller Erfolg. —
Damit erweckte die grüne Unternehmerin nicht nur das familiäre Märchenschloss
aus dem Dornröschenschlaf sondern auch das Umland.