Marketing & Vertrieb

Checklisten, erfolgreich, Marketing & Vertrieb

Gute Gespräche am Telefon

Nicht alle Kunden wünschen ein persönliches Gespräch. Und nicht in jedem Fall sind Gespräche vor Ort möglich. Bevor Sie nun eifrig zum Telefonhörer greifen: Machen Sie sich vorher ein paar Gedanken. Bereiten Sie sich gut vor und legen Sie sich gegebenenfalls ein stichwortartiges Konzept zurecht. Lesen Sie aber um Gottes willen nichts ab. Sprechen Sie so frei wie möglich! Seien Sie ganz Sie selbst! Ein Leitfaden ist ein Hilfsmittel im Hintergrund, er zeigt Ihnen die Meilensteine zum Erfolg. Zur Vorbereitung gehören ferner: eine variantenreiche Fragetechnik, eine elegante Einwandbehandlung und eine zielführende Abschlusstechnik.Die folgende “Checkliste Telefon”von Management-Consultant Anne M. Schüller, einer ausgewiesenen Expertin für Loyalitätsmanagement, verrät, wie auch Sie beim nächsten Kundengspräch am Telefon überzeugen können.

Checklisten, erfolgreich, Marketing & Vertrieb

Verkaufsstarke Briefe schreiben

Macht es eigentlich Spaß, Ihre Post zu lesen? Sorgen Sie mit kurzen Sätzen und verständlichen Worten für Entspannung und angenehme Gefühle? Wecken Sie mit anschaulichen Bildern und ein wenig Humor die Neugier und schließlich die Kauflust Ihres Lesers? Kann er das, was Sie ihm anbieten, überhaupt brauchen und wird er es haben wollen? Hat er das Gefühl, Sie schreiben ihm ganz persönlich? Oder nutzen Sie Standard-Textbausteine, die der geschulte Konsument heute problemlos als solche erkennt? Wie Sie es richtig machen zeigt die folgende “Checkliste Briefeschreiben” von Management-Consultant Anne M. Schüller, einer ausgewiesenen Expertin für Loyalitätsmanagement.

erfolgreich, Marketing & Vertrieb

Gehen Deutschland die Ideen aus?

Das neue deutsche „Wirtschaftswunder“ täuscht über einen Fakt hinweg: In der Liga der weltweit innovativsten Firmen sind unsere Unternehmen allenfalls Mittelmaß. Der Aufschwung beruht auf Ideen von gestern. Gegen die weltweit innovativsten Firmen haben deutsche Unternehmen kaum eine Chance. Jens-Uwe Meyer, Buchautor und Chef der “Ideeologen – Gesellschaft für neue Ideen”, zeigt woran das liegt.

Marketing & Vertrieb, Personal

Reden ist Silber – Schweigen ist Gold

Kann der nicht mal den Mund halten? Das denken Kunden zuweilen im Kontakt mit Verkäufern. Denn pausenlos quasseln sie auf ihr Gegenüber ein. Dabei sind Pausen nicht nur in Verkaufsgesprächen sehr wichtig – zum Luftholen, Voraus- sowie Nachdenken und Erzielen der gewünschten Wirkung. Aber Verkaufs(rhetorik-)trainer Ingo Vogel gibt Ihnen noch weitere Tipps mit auf den Weg.

Marketing & Vertrieb, Strategie

Mythos Marke?

Bei vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen herrscht der Glaube, dass sich eine starke Marke nur mit dem erheblichen Einsatz finanzieller Mittel für aufwendige Werbemaßnahmen aufbauen lässt. Dabei sei das, was eine gute Marke für den Kunden ausmacht, durch keine noch so kreative und kostspielige Aktion allein zu erreichen, findet jedenfalls die Marketingagentur Kokon.

erfolgreich, Marketing & Vertrieb

Erfolgsfaktor Menschenkenntnis

Wir brauchen eine neue Ethik im Vertrieb. Verkaufen auf die ehrliche Art und Weise, ohne subtile Methoden, stattdessen mit Menschlichkeit und Persönlichkeit. Und: Mit Kompetenzen, die dem Kunden wirklich weiterhelfen, findet der Vertriebsprofi Marcel Klotz und beendet damit die Beitragsserie zu seinem Buch “Auf geht’s – es ist Tango-Zeit”. Immer freitags hatte “Creditreform” seit Jahresanfang ein Kapitel mit zahlreichen Tipps des langjährigen IBM-Vertrieblers veröffentlicht. Alle Beiträge finden Sie auch noch einmal am Schluss dieses Artikels.

erfolgreich, Marketing & Vertrieb

Ihr CRM ist keine Software!

Viele von uns benutzen eine Software zur Verwaltung ihrer Kundenkontakte. Einige auch für die Erfassung und Pflege von Geschäftschancen. Und manche sicher auch als Instrument der Beziehungspflege. Moderne Softwarelösungen stellen unter dem Begriff Customer Relationship Management – CRM – eine Menge Funktionen bereit. Das Ziel ist fast immer gleich: Ein Tool zu schaffen, das die vielen Kontaktinformationen verwaltet und die täglichen Aktionen, die wir mit unseren Kunden starten dokumentiert und zentral ablegt. Wie Sie dieses Ziel erreichen können, zeigt Vertriebsprofi Marcel Klotz. Bis Mitte März präsentiert “Creditreform” immer freitags jeweils ein Kapitel aus dem Buch “Auf geht’s – es ist Tango-Zeit” des langjährigen IBM-Vertrieblers.

erfolgreich, Marketing & Vertrieb

Über die Ehrlichkeit beim Verkaufen

Schnell eine schwammige Zusage, etwas Schönfärberei. Hauptsache der Kunde unterschreibt erstmal. Ein bisschen rauswinden kann man sich dann immer noch. Ein gefährlicher Trugschluss. Verlässliche Versprechen sind der Motor einer jeden Unternehmung. Denn Lügen haben kurze Beine und ehrlich währt doch am längsten. Dass diese Sprichworte eben nicht nur bloße Floskeln sind, zeigt der Vertriebsprofi Marcel Klotz. Bis Mitte März präsentiert “Creditreform” immer freitags jeweils ein Kapitel aus dem Buch “Auf geht’s – es ist Tango-Zeit” des langjährigen IBM-Vertrieblers.

erfolgreich, Marketing & Vertrieb

Das Problem mit den Key Accounts

Wissen Sie eigentlich, wie Kunden uns Verkäufer sehen? Welche Meinung sie von uns haben? Nun, ich sage es mal deutlich: Kunden denken: Wir sind unzuverlässig, aufdringlich, aggressiv, manipulativ, unseriös, unehrlich und arrogant. Sie glauben wir sind schlechte Zuhörer und Schwätzer. Mit einem Wort: Sie sehen uns als Feind! Die Wenigsten sehen den Verkäufer positiv. So das Ergebnis einer Studie. Was wir dagegen tun können zeigt der Vertriebsprofi Marcel Klotz. Bis Mitte März präsentiert “Creditreform” immer freitags jeweils ein Kapitel aus dem Buch “Auf geht’s – es ist Tango-Zeit” des langjährigen IBM-Vertrieblers.