Kolumne

erfolgreich, Kolumne, Marketing & Vertrieb

Die unterschätzte Macht der Marke: Tipps zur Marken-Bildung im Mittelstand

Wissen Sie, wann Sie es geschafft haben, eine starke Marke zu sein? Wenn Ihr Produkt- oder Unternehmensname zum Synonym wird – so wie „Tempo“ zum Taschentuch und „edding“ zum Inbegriff des Permanentmarkers geworden sind. Ein paar Tipps, wie Ihnen das gelingt …

erfolgreich, Kolumne, Marketing & Vertrieb, solvent, Vorsorge

Patente: Rechte, Streitigkeiten, Versicherung

Wenn Unternehmen sich ihre Innovationen über Schutzrechte sichern lassen, werden diese jedoch bei einem neuen Markteintritt, und dies gilt besonders in interessanten Märkten, häufig in Zweifel gezogen. Fehlt hier Patentschutz oder können die Schutzrechte nicht durchgesetzt werden, schmälert das den Gewinn des Unternehmens. Wie lässt sich das verhindern?

Finanzierung, Kolumne, solvent

Wie sich Unternehmer pro-aktiv auf’s Kreditgespräch vorbereiten

Gefragt nach der wirtschaftlichen Lage , sind sich Politiker unterschiedlicher Färbung einig: die Konjunktur ist stabil, die Zeichen stehen sogar auf Wachstum. Vorbei scheint die zögerliche Haltung, die sich nach der Finanzkrise etablierte – “nicht sparen, sondern investieren” lautet das Motto. Was liegt näher, als den Niedrigzins für Kredite als Segen zu begreifen und ein Bankengespräch über Prolongation, Erhöhung der Kreditlinie oder Kreditaufnahme zu initiieren? Ein paar Gedanken zum “Wie” …

informiert, Kolumne, Politik

Brexit: War das Referendum ein “Referendumm”? Warum die Entscheidung trotzdem ernst zu nehmen ist

Entscheidung gefällt: Die Briten haben ihr Bündel geschnürt und schicken sich an, die EU zu verlassen. Für viele sicher ein Schock, sah es doch in den letzten Tagen noch so aus, als würden die EU-Befürworter knapp die Nase vorn haben. Was meinen Sie – eine völlig irrationale Entscheidung, die das Inselvolk da getroffen hat? Warum wollen die Briten uns so überstürzt die Freundschaft kündigen? Weil Sie ohne uns besser dran sind und sich aus der europäischen Flüchtlingspolitik raushalten können?

erfolgreich, Kolumne, Mobile Business, Personal, vernetzt

Teamarbeit: So gelingt die virtuelle Zusammenarbeit im Unternehmen

Für erfolgreiche Unternehmen gewinnt effiziente Teamarbeit zunehmend an Relevanz. Sie hat das Potential, Mehrwerte für Mitarbeiter, Kunden, Partner und Dienstleister zu generieren: über Abteilungs- und Unternehmensgrenzen hinweg und entlang der gesamten Wertschöpfungskette – wenn sie denn gelingt. Führungskräfte müssen auf fünf Handlungsfeldern aktiv werden, um die technischen, organisatorischen und kulturellen Rahmenbedingungen für eine kollaborative Unternehmenskultur zu schaffen.

erfolgreich, Kolumne, Strategie

Change Management: Was Unternehmer von Steve Jobs, Bill Clinton und Angela Merkel lernen können

Wenn’s gut läuft, ist die Bereitschaft zur Veränderung in der Regel gering. Doch wer neue Kontinente erschließen will, kommt ums Fliegen meist nicht umhin. Mit anderen Worten: Wer höhere Ziele erreichen will, muss sich bewegen, also ins Flugzeug steigen. Wer das scheut, bleibt am Boden zurück. Wer hingegen im Flugzeug sitzt, kennt nur eine Richtung: vorwärts. Mit den folgenden 3 Tipps geht Ihre Besatzung bereitwillig an Bord, wenn Sie als Chef zum Abflug mahnen.

Kolumne, Mobile Business, vernetzt

BYOD: Wie Sie private Geräte am Arbeitsplatz rechtlich sauber nutzen – und nutzen lassen

Die fortschreitende Digitalisierung und die damit verbundenen technischen Möglichkeiten führen zu weitreichenden Veränderungen in der Arbeitswelt. Eine Vielzahl von Unternehmen erwartet etwa heute, dass ihre Mitarbeiter außerhalb der regulären Arbeitszeit jederzeit oder zu bestimmten Zeiten per Handy oder E-Mail zu erreichen sind (für Kunden, Kollegen oder Vorgesetzte). In diesem Zusammenhang wird die physische Trennung von dienstlichem und privatem Handy und die Nutzung zweier Geräte oftmals als unpraktisch empfunden. Ein Nutzungskonzept wie BYOD („bring your own device“) kann eine Lösung für Unternehmen darstellen.

Versicherungsschäden und Versicherungsmanagement: Tipps von Unternehmensberaterin Ute Schroeder (c4b-team) (Porträtbild)

Kolumne, solvent, Vorsorge

Versicherungsschäden und Versicherungsmanagement: Was lernen Unternehmen aus dem Großbrand bei Wiesenhof?

Nach einer Studie gehen mehr als ein Viertel der Unternehmen nach einem Großschaden in Konkurs, nur rund ein Viertel können den Betrieb in der früheren Form wieder aufnehmen. Aktuelles Beispiel: der Brand bei der niedersächsischen Großschlachterei Wiesenhof. Hier droht zahlreichen Mitarbeitern der Jobverlust, weil die Betriebsunterbrechungs-Versicherung des Unternehmens nicht ausreicht, um die Löhne zu sichern.