Kolumne

c:Dokumente und EinstellungenschenkDesktopStefan_Herold_Softlution.jpg

Kolumne

E-Commerce im Mittelstand

Auch für kleinere und mittlere Unternehmen wird der elektronische Vertrieb zunehmend wichtiger. Die meisten Firmen folgen diesem Trend. Lesen Sie, was sich mit einer Verknüpfung von On- und Offline-Vertriebskanälen – auch Multi-Channel genannt – erreichen lässt.

c:Dokumente und EinstellungenschenkDesktopAndreas_Döring_MPC Capital.jpg

Kolumne

Altersvorsorge: Entgeltumwandlung mit Sachwerten

Für die Altersvorsorge eines Unternehmers gelten besondere Regeln, schließlich vereint sie privates und unternehmerisches Interesse. Bei der Wahl des richtigen Durchführungsweges sind folglich beide Interessen zu berücksichtigen: Für Unternehmer und Betrieb ist die Pensionszusage – richtig rückgedeckt – der effektivste Weg der Altersversorgung. Denn als beitragsorientierte Leistungszusage ist sie auch im Rahmen einer Entgeltumwandlung möglich.

c:Dokumente und EinstellungenschenkDesktopJens-Uwe_Meyer.jpg

Kolumne

Wenn der Chef die Firma ausbremst

Häufig klagen Unternehmensführer, dass ihre Mitarbeiter zu wenig Ideen entwickeln, wie man Dinge besser machen kann. Dabei sind sie oft selbst ein Teil des Problems: Sie verhindern mit ihrem Verhalten das Entstehen und Umsetzen neuer Ideen. Dasselbe gilt für die Unternehmensstrukturen. Vielleicht eine kleine Anregung für Chefs zum neuen Jahr?

c:Dokumente und EinstellungenschenkDesktopJürgen_Janz_GE Capital.jpg

Kolumne

Intelligent finanzieren – mit Leasing

Eine restriktive Kreditvergabe, Liquiditätsengpässe und lange Zahlungsziele: Der deutsche Mittelstand muss derzeit so manche Herausforderung meistern. Wer hingegen die richtigen Weichen beim Liquiditäts- und Kreditmanagement stellt, schont nicht nur seine Nerven, sondern stärkt auch seine Wettbewerbsfähigkeit. Warum nicht mit Leasing?

c:Dokumente und EinstellungenschenkDesktopKarl A. Niggemann_web.JPG

Kolumne

Fallstricke bei der Firmennachfolge

Jahr für Jahr stehen in mehr als 70.000 Unternehmen Nachfolgeregelungen an. Davon sollen etwa 700.000 Arbeitsplätze betroffen sein. Nach einer aktuellen Berechnung reduziert sich die Anzahl der „übernahmewürdigen“ Unternehmen allerdings auf etwa 22.000 pro Jahr. In diesem Zusammenhang wird immer wieder über die Nachfolger-Problematik berichtet. Doch das sehe ich anders …