Gesundheitsmanagement

solvent, Vorsorge

Vorsorge-Spezial (3): So geht betriebliche Krankenversicherung

Wer über Gruppenverträge mit Krankenversicherern in die Gesundheit seiner Belegschaft investiert, kann auf einen Motivations- und Leistungsschub hoffen. Denn die Mitarbeiter kommen damit günstig oder gar kostenlos an medizinische Zusatzleistungen, die sie privat teuer bezahlen müssten.

erfolgreich, Kolumne, Nachhaltigkeit, Personal

Wie sich Arbeits- und Gesundheitsschutz auch für Ihre Firma auszahlen

Wirtschaftlich erfolgreich zu sein, bedeutet heute mehr als nur gute Produkte herzustellen oder einen positiven Jahresabschluss zu generieren. Wirtschaftlich erfolgreich zu sein, schließt die Nachhaltigkeit eines Unternehmens, also die Verantwortung gegenüber Gesellschaft, Umwelt und natürlich auch den eigenen Mitarbeitern, mit ein. Gabriele Rauße, Geschäftsführerin bei TÜV Rheinland, erklärt, wie das in der Praxis aussehen kann.

erfolgreich, Gesundheit, Personal, Seitenblick

Gesundheit rechnet sich

Beschäftigte im Mittelstand arbeiten nicht weniger hart als die in Großkonzernen – trotzdem stehen ihnen in vielen Betrieben noch deutlich seltener Angebote zur Gesundheitsprävention und zum Erhalt ihrer Leistungsfähigkeit zur Verfügung. Noch immer scheuen viele Unternehmer vor dem vermeintlich hohen bürokratischen
und finanziellen Aufwand von Betrieblichem Gesundheitsmanagement (BGM) zurück. Zu Unrecht!

entspannt, erfolgreich, Gesundheit, Personal

Gesundheitsmanagement: Neuer Leitfaden zur betrieblichen Darmkrebsvorsorge

Die betriebliche Darmkrebsvorsorge wird immer wichtiger, damit bei mehr Menschen diese schwerwiegende Erkrankung frühzeitig erkannt wird. Mit der dritten Auflage eines Handlungsleitfadens zur Darmkrebsvorsorge soll verstärkt der Mittelstand angesprochen werden. Die kostenlose Broschüre wendet sich speziell an Betriebsärzte, Personalverantwortliche und Geschäftsführer. Darin wird Planung und Umsetzung einer gewinnbringenden Vorsorgeaktion erläutert.

Checklisten, entspannt, erfolgreich, Gesundheit, Personal

Betriebliches Gesundheitsmanagement: Aus 1€ mach 3 €

Hochgerechnet acht Jahre am Stück verbringt jeder Bundesbürger an seinem Arbeitsplatz – ein gesunderhaltendes Arbeitsumfeld ist daher existenziell wichtig. Doch gehört dazu mehr als der wöchentliche Obstkorb in der Teeküche: Motivierende Vorgesetze, Aufklärung über Gefahren im Job und in der Freizeit sowie ein Ausgleich zur einseitigen körperlichen Belastung fördern die Gesundheit von Belegschaft und Firmenkultur gleichzeitig. Mit den folgenden Tipps etablieren Unternehmer ein effizientes Gesundheitsmanagement.

entspannt, Gesundheit, Hard- & Software, Mittelstandsbotschafter, vernetzt

Auf Ihre Gesundheit!

Wie lassen sich diese Kosten senken, ohne dass die Qualität der Gesundheitsversorgung leidet? Eine Möglichkeit sind IT-Systeme, die heute Ärzte, Krankenhäuser oder Krankenversicherungen immer stärker nutzen. Außer für administrative Aufgaben, wie die Speicherung von Patientendaten oder die digitale Abrechnung, entwickelt sich die IT zunehmend zum Gesundheitsberater. Beispielsweise für die Anamnese: Früher mussten Patienten auswendig wissen, welche Allergien sie haben und welche Medikamente sie nehmen – gerade für ältere Menschen nicht immer einfach. Heute können Patienten per Knopfdruck ihre Krankheitsgeschichte erzählen und zusätzliche Informationen wie Röntgen-, Ultraschall oder MRT-Aufnahmen abrufen.