Gold

solvent, Vorsorge

Dollar und US-Zinsen steigen: Was das für Anleger mittelfristig bedeutet

Die US-Notenbank befindet sich derzeit als einzige große Zentralbank in einem Prozess der Straffung der Geldpolitik. Im Gegensatz dazu hat die Europäische Zentralbank (EZB) erst vor wenigen Tagen erklärt, dass die Geldpolitik weiterhin sehr expansiv bleiben wird. Die durch die unterschiedlichen Zinsen entstehenden Ungleichgewichte sorgen für weitreichende Folgen. Die Sektorrotation innerhalb des Aktienmarktes, eine hohe Anfälligkeit von Anleiheindices und eine anziehende Inflationsrate bieten vielfältigen Handlungsbedarf für Anleger.

solvent, Vorsorge

Gold – Hintergründe, Eigenschaften und Praxiseinsatz

Der Goldpreis hat sich seit Beginn des Jahres 2016 um gut 21 Prozent verteuert. Diese Entwicklung geht mit einer deutlich gestiegenen Verunsicherung der Kapitalmarktteilnehmer einher. Angesichts der Überschuldung des globalen Finanzsystems und der politischen Herausforderungen scheint das nicht verwunderlich…

Seitenblick

Zehn außergewöhnliche Thesen für 2011

Prognosen, Marktausblicke, Konjunktur-Gutachten – wie immer kurz vor Weihnachten flattern aus allen Richtungen Prophezeiungen für das neue Jahr auf den Schreibtisch des Journalisten. Doch die „10 außergewöhnlichen Vorhersagen“ der Saxo Bank stechen jedes Jahr aus der...