Mittelstandsbotschafter

erfolgreich, Mittelstandsbotschafter, Strategie

Die Phase des Abschwungs: Wie soll ich reagieren?

Er kündigt sich ganz leise an und kommt dann mit Macht: der Abschwung. Keiner konnte ihn vorhersagen. Was in dieser Phase zu beachten ist und welche Herausforderungen an die eigene Vertriebsstrategie gestellt werden, betrachten wir in diesem Beitrag.

Mittelstandsbotschafter, Strategie

Zukunft? Unwichtig! Meinem Unternehmen geht es gut!

In den letzten Beiträgen konnten Sie Grundinformationen zum Szenario-Management sammeln. Nun beginnen wir mit der Anwendung des Szenario-Managements und entwickeln Ihre individuelle Vertriebsstrategie. Bei der Erarbeitung der passenden Strategie für Ihr Unternehmen...

erfolgreich, Marketing & Vertrieb, Mittelstandsbotschafter, Nachhaltigkeit, Strategie

Fahrersitz oder Beifahrersitz – Wo ist Ihr Platz?

Wenn Sie sich mit der Zukunft auseinandersetzen stellen Sie fest, dass Sie hin und wieder auf dem Beifahrersitz Platz nehmen müssen. Nachfolgend erfahren Sie welche unterschiedlichen Grundszenarien existieren und wie Sie damit umgehen können. Bei der Erarbeitung von...

Allgemein, Mittelstandsbotschafter, Strategie

Gewiss ist nur die Ungewissheit

Nichts ist so ungewiss wie die Zukunft. Wussten Sie aber schon, dass es unterschiedliche Stufen der Ungewissheit gibt, die Ihnen regelmäßig begegnen? In diesem Blogbeitrag beschäftigen wir uns mit den vier Stufen der Ungewissheit. Wir beginnen mit den sich...

erfolgreich, Mittelstandsbotschafter, Personal

Wertschätzung im Betrieb: Wer Feedback gibt, sollte mit sich selbst im Reinen sein

Wann haben Sie sich zum letzten Mal darüber Gedanken gemacht, in welcher Form welche Mitarbeiter Ihre Wertschätzung erfahren möchten? Ob sie als Anerkennung ihrer guten Arbeit eine Bonuszahlung erwarten, freie Zeit bevorzugen oder ob sie einfach häufiger von Ihnen gelobt werden/ein Feedback erhalten wollen? Und wissen Sie für sich selbst, in welcher Form Ihnen persönliche Anerkennung am meisten bedeutet? Wer meint, „Wertschätzung“ sei ein formales Führungsinstrument, das nach dem Motto „viel hilft viel“ undifferenziert stets zu Leistung und Wertschöpfung führt, der irrt. Entscheidend ist die Wahrnehmung des Empfängers.