Software_Computer_Bürotechnik_Notebook_Personal_Office.jpg(c) fotolia.com

Hard- & Software, vernetzt

Die IT wird’s schon richten

Je besser ein Unternehmen auf den Verlust von Daten oder den Zusammenbruch der Hard- und Software vorbereitet ist, umso nachlässiger handeln Mitarbeiter bei der Speicherung von Daten.

Die logische Folge: ein unüberschaubares Dokumentenchaos auf den internen und externen Speicherplätzen der Firmen. Zu dieser Erkenntnis kommt Iron Mountain, ein Dienstleister für Informationsmanagement, in einer europaweiten Studie. Nicht nur mangelnde IT-Kenntnisse, sondern vor allem generelle Sorglosigkeit, inkonsequente Dateibenennungen und die unstrukturierte Ablage von Dateien identifizierten die Experten als Ursachen. Vor allem in den Unternehmensbereichen Personal, Finanzen, Marketing, Vertrieb und Entwicklung gehen die Arbeitnehmer recht sorglos mit ihren digitalen Informationen um – getreu dem Motto, dass die Kollegen der IT im Ernstfall alle Daten schon wieder herstellen oder wiederfinden werden.


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie weiter