Finanzierung, solvent

Termintipp: Vortrag „Fördermittel für mittlere und kleine Unternehmen“ in München und Hamburg

Rund 5000 Förderprogramme für Unternehmen gibt es in Deutschland. Es lohnt sich, sie zu kennen und vor allem: zu nutzen.

Die Themen Fördermittel und Zuschüsse werden von vielen Unternehmern als teilweise undurchdringlicher Info-Dschungel empfunden. Abhilfe soll der Fördermittel-Abend am Dienstag, 28. April, von 18.15 bis 21.45 Uhr in München und am Mittwoch, 20. Mai, von 18.15 Uhr bis 20.45 Uhr in Hamburg  schaffen. Dort wird aufgezeigt, wie Unternehmen welche Fördermittel und Zuschüsse bei Investitionsvorhaben oder in der Forschung und Entwicklung sinnvoll für sich nutzen können.

Durch den Abend führen wird Kai Schimmelfeder, der sich schwerpunktmäßig mit Fördermitteln und der Finanzierung für Unternehmen beschäftigt und als solcher auch als Mittelstandsbotschafter hier bei uns auf creditreform-magazin.de bloggt. Als Geschäftsführer der Unternehmensberatung feder consulting analysiert er laufend rund 5000 Förderprogramme der EU, des Bundes, der Länder und Kommunen und bearbeitet die Beantragungen für Unternehmen.

ist zertifizierter Sachverständiger und ausgewiesener Profi für öffentliche Fördermittel, Zuschüsse und Subventionen und wurde bereits mit dem „Seal of Experts“ zum Thema „öffentliche Fördermittel“ ausgezeichnet.  (c) feder consulting

Kai Schimmelfeder ist zertifizierter Sachverständiger und ausgewiesener Profi für öffentliche Fördermittel, Zuschüsse und Subventionen und wurde bereits mit dem „Seal of Experts“ zum Thema „öffentliche Fördermittel“ ausgezeichnet.  (c) feder consulting

 

Anhand von erfolgreich realisierten Fördermittelprojekten mit Investitionssummen von 250.000 Euro bis 25 Millionen Euro wird er verdeutlichen, wie wichtig die Berücksichtigung von Fördermittel bei der strategischen (Finanz-)Planung eines Unternehmens ist. Ein zusätzlicher Anreiz für die Nutzung der Programme: Fast 70 Prozent der Fördermittel sind finanzielle Zuschüsse und müssen nicht zurückgezahlt werden.

Kai Schimmelfeder erklärt, welche Fördermittel für anstehende Investitionen in Frage kommen, wie Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit bis zu 90 Prozent der Kosten bezuschusst werden können und wie sich die Eigenkapitalstruktur durch den Bezug verbessern lässt. Weiterhin ist die Kapitalbeschaffung bei mangelnden Besicherungsmöglichkeiten Thema.

Zur kostenlosen Teilnahme am Fördermittel-Abend nutzen Sie bitte das untenstehende Formular für die Stadt Ihrer Wahl. Die Anmeldezahl ist jeweils auf 25 Teilnehmer begrenzt.

 

Anmeldeformular

feder


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie weiter


Mittelstandsbotschafter

Öffentliche Förderprogramme als Wettbewerbsvorteil für Unternehmen

Die Co-Finanzierung notwendiger Unternehmensinvestitionen mit öffentlichen Förderprogrammen führt zu mehr Unternehmenserfolg und Zukunftssicherheit, sagt Kai Schimmelfeder. Er ist seit über zwanzig Jahren als Fördermittel-Experte für Unternehmensinvestitionen direkt am Unternehmensgeschehen.

Eine weitere Erkenntnis: Wenn Unternehmenslenker das Thema öffentliche Fördermittel betrachten, kann der Gedanke aufkommen, die EU steckt viel Geld in Fördertöpfe und Unternehmer müssten nur hineingreifen. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht. Was es an Förderung für welche Investition zu beantragen gibt und wie aus den über 5.100 Förderprogrammen die richtigen Förderungen genutzt werden können – dazu braucht es die richtigen Informationen im Unternehmen.