© akindo/ iStock© akindo/ iStock

Downloads

informiert, Märkte & Branchen

Polen: Musterland voller Möglichkeiten

Die Wirtschaft in Polen boomt – das verschafft auch Creditreform Wachstumschancen. Aber das Geschäft in dem osteuropäischen Land folgt manchmal anderen Regeln als in Deutschland – schon allein, weil die Beschaffung von relevanten Wirtschaftsinformationen sehr aufwendig ist.

Jacek Koziaczy arbeitet im wirtschaftlichen Musterland Mitteleuropas: in Polen. Wenn Wirtschaftskenner im Westen über das sechstgrößte Land der Europäischen Union sprechen, sind sie sich einig: Es läuft nach wie vor gut. Das Bruttoinlandsprodukt wird nach Schätzung des Finanzministeriums in Warschau in diesem Jahr um 3,4 Prozent steigen. Die Unternehmen investieren kräftig und die gute Beschäftigung sowie Lohnzuwächse steigern die Konsumlaune der Menschen. Koziaczy, seit 2011 Geschäftsführer der Creditreform Landesgesellschaft in Polen, weiß aber auch um Risiken für die polnische Wirtschaft. So belastet die instabile Situation in der Ukraine das wichtige Ostgeschäft und der einst große Lohnkostenvorteil gegenüber Westeuropa ist inzwischen deutlich geschrumpft. Seit 2000 haben sich die Arbeitskosten immerhin verdoppelt. Da überlegt so mancher Unternehmer, ob er arbeitsintensive Fertigungen nicht lieber nach Rumänien, Ungarn oder Bulgarien vergeben sollte.

Ist also der Boom in Gefahr? Koziaczy muss bei dieser Frage nicht lange überlegen: „Polnische Unternehmen sind es gewohnt, mit Schwierigkeiten umzugehen. Wenn im Westen von Krise gesprochen wird, so ist das für uns eher der Normalzustand“, so der 52-Jährige. Deshalb sei auch nicht damit zu rechnen, dass sich die zuletzt positive Entwicklung bei den Insolvenzen rasch wieder umkehrt. 2014 waren in Polen erstmals seit langem deutlich weniger Unternehmen in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Ganz anders war die Situation in anderen osteuropäischen Ländern. In Ungarn und der Ukraine beispielsweise. Oder auch in Slowenien.

Die Besonderheiten der polnischen Wirtschaft

Wenn die Wirtschaft brummt, so kann das doch nur gut sein für einen Informationsdienstleister wie Creditreform, oder? „Grundsätzlich ja“, sagt Koziaczy, „wenn da nicht die Besonderheiten der polnischen Wirtschaft wären.“ Da wäre zum einen, dass das Land erst gut 20 Jahre Erfahrung mit einer Marktwirtschaft hat. Die Folge ist, dass viele Unternehmen ihr Risikomanagement noch vernachlässigen. Sie unterschätzen, wie viele Gefahren gerade bei grenzüberschreitenden Geschäften mit möglicherweise bisher unbekannten Kunden oder Lieferanten lauern. Und sie wissen oft nicht, wie einfach es ist, relevante Informationen über Geschäftspartner zu beschaffen – beispielsweise über eine Wirtschaftsauskunftei. „Das ist der Unterschied zu Deutschland, wo jeder Unternehmer weiß, dass es Creditreform gibt“, stellt Koziaczy fest.

Die Folge: Der Geschäftsführer und seine knapp 50 Mitarbeiter müssen viel Basisarbeit leisten, sich bekannt machen, ihre Produkte vorstellen und für ihre Dienste (wozu auch Inkassotätigkeiten gehören) werben. Dies nicht so sehr bei den vielen großen internationalen Konzernen, die in Polen Ableger unterhalten – die kennen Creditreform aus ihren Heimatländern. Sehr wohl aber bei den vielen Tausend kleinen und mittelständischen einheimischen Unternehmen, die zunehmend auch grenzüberschreitende Geschäfte tätigen. Das ist mühsam.

Wie umkämpft der Markt ist, lesen Sie auf der nächsten Seite.


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie weiter


informiert

Das Tor zur digitalen Welt

Komfortabler, schneller und effizienter – das neue zentrale Mitgliederportal „Meine Creditreform“ hebt den Service von Creditreform auf ein neues Niveau. Nutzer profitieren im Tagesgeschäft von einer erhöhten Transparenz und erhalten speziell auf sie zugeschnittene Angebote. Nach einer kurzen Pilotphase wird „Meine Creditreform“ bald für alle Mitglieder abrufbar sein.