E-Commerce, erfolgreich, Hard- & Software, IT-Sicherheit, Marketing & Vertrieb, Mittelstandsbotschafter, Strategie, vernetzt

Vier Digital-Trends für 2016

In wenigen Wochen steht das neue Jahr vor der Tür. Höchste Zeit, einen Blick auf die künftige Entwicklung des Digital-Marktes zu werfen. Aus meiner Sicht gibt es vier Trends, an denen 2016 kaum ein Unternehmen vorbei kommt:

(1) Digitale Transformation – Marktführender Mittelstand muss sich weiter wandeln

Digitale Transformation ist kein Projekt, das 2016 abgeschlossen ist. Es ist ein dynamischer, fortwährender Prozess. Bestehende Geschäftsmodelle und Strukturen werden analysiert, hinterfragt, neu aufgesetzt und, ganz entscheidend, kontinuierlich an neue Marktentwicklungen sowie Kundenwünsche angepasst. Aus dem Grund ist die Digitale Transformation als ständiger Begleiter für Unternehmen zu sehen.

(2) Customer Experience – Markenerlebnis goes Omni-Channel

Im Fernsehen gesehen, auf dem Tablet recherchiert, im stationären Handel unter die Lupe genommen und dann im Online Shop bestellt. Auf diese Reise wird sich zukünftig die Mehrzahl der Kunden begeben. Dabei gibt es zwischen den Kanälen keine Brüche, sondern ein konsistentes Markenerlebnis, das zu jedem Zeitpunkt den gewohnten Service bietet und die gleichen Informationen und Botschaften transportiert. Herausforderungen hierbei sind nicht nur die Prozesse, sondern auch geeignete Produkte und Dienstleistungen.

(3) Individualismus is King – Werbung und Inhalte werden persönlicher

Wer heute im Internet nach Schneestiefeln sucht, erhält wochenlang ähnliche Produktanzeigen. Hilfreicher wären aber – spätestens nach dem Kauf – verwandte Artikel wie Regenschirme. Gleiches gilt für Inhalte auf Websites: Anstatt auf das Suchverhalten der Nutzer zu reagieren, erhält in der Regel jeder Besucher die gleichen Informationen. Das wird sich im nächsten Jahr ändern. Durch die Auswertung von Nutzungsdaten werden Web-Anzeigen und Inhalte immer individualisierter. Wer beispielsweise Informationen über das Besucherverhalten auf seiner Webseite analysiert, kann kontextsensitive Inhalte anbieten. Das heißt, User bekommen aufgrund ihrer Verlaufshistorie und ihres Online-Verhaltens passenden Content. Neben der Homepage sollten natürlich noch weitere On- und Offline-Kanäle für die Datenerhebung genutzt werden.

(4) Virtual Reality – Immersive Digital-Erlebnisse erfahren ein Revival

Die virtuelle Realität ist massentauglich geworden. Mit günstigen Tools wie dem Google Cardboard – eine Papphalterung, mit der sich fast jedes Smartphone in eine Virtual Reality-Brille verwandelt – wird Virtual Reality einem breiten Publikum zugänglich gemacht. Für Unternehmen ist dies eine Möglichkeit, das physische und digitale Erleben noch näher zusammenzuführen, sprich den Nutzer noch intensiver anzusprechen. Das Anwendungsfeld ist groß und reicht vom Gaming über Mitarbeiterschulungen (gerade im Handwerk) bis hin zur Produktentwicklung und -kommunikation.


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Lesen Sie weiter


Allgemein, erfolgreich, Märkte & Branchen, Mittelstandsbotschafter, Strategie

Strategramm: Wie wetterfest ist Ihre Strategie?

Für Panik gibt es keinen Grund, doch so langsam verdichten sich die Anzeichen, dass konjunkturelle Regenwolken aufziehen. Ein Schlechtwettergebiet. Da es bekanntlich kein schlechtes Wetter gibt, sondern nur die falsche Kleidung, lautet die richtige Frage: hat Ihr...