Handelsblatt News

Moskau hofft auf bessere Beziehungen mit neuem US-Außenminister

Mike Pompeo ist noch gar nicht offiziell im neuen Amt, schon lasten unzählige Hoffnungen auf seinen Schultern. Auch die von Russland.

Russland hofft auf bessere bilaterale Beziehungen zu den USA unter dem künftigen Außenminister Mike Pompeo. Die Zusammenarbeit mit Washington sei bereits so schlecht, dass es kaum schlimmer werden könne, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Mittwoch in Moskau. Russland werde deshalb weiter auf einen konstruktiven Dialog mit den USA bauen. ‘Die Hoffnung darauf bleibt immer’, sagte Peskow der Agentur Interfax zufolge.

Das bilaterale Verhältnis hat nach Ansicht beider Seiten einen Tiefpunkt erreicht. Vor allem die Vorwürfe der russischen Einmischung in den US-Wahlkampf belasten die Stimmung zwischen den Ländern. US-Außenminister Rex Tillerson besuchte im vergangenen Jahr Moskau; die Fronten blieben aber auch nach dem Treffen verhärtet.

US-Präsident Donald Trump hatte Tillerson am Dienstag überraschend entlassen und den bisherigen CIA-Chef Pompeo zum Nachfolger ernannt. Tillerson wird Ende März offiziell aus dem Amt ausscheiden.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>