Handelsblatt News

Umweltministerin Schulze beklagt ‘Kampagne gegen Diesel”

Umweltministerin Svenja Schulze spricht von einer ‘Kampagne gegen des Diesel’. Dabei sei dieser für einen Übergang notwendig.

Im Streit um Luftverschmutzung und Abgase hat Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) eine ‘Kampagne’ gegen den Diesel beklagt. ‘Diese Kampagne, die im Moment gegen den Diesel läuft, ist keine, die ich aus Umweltschutzsicht begrüßen würde’, sagte Schulze am Mittwoch im Bundestag.

Um die Klimaschutzziele im Verkehr zu erreichen, müsse es mehr Elektrifizierung und Hybridautos geben ‘und ehrlicherweise auch mehr sauberen Diesel’. Die neueste Generation der EU-Abgasnorm 6, deren reale Emissionen sänken, brauche es im Übergang zu einem ‘völlig neuen Verkehr’.

Auf Nachfrage erklärte Schulze, sie habe ‘sehr deutlich gemacht’, wie sie das Vorgehen der Autoindustrie im Skandal um manipulierte Abgasreinigungen finde. Sie sprach sich erneut für Updates der Motor-Software aus und ‘da, wo es möglich ist’ auch für Nachrüstungen der Bauteile selbst. Es gebe ein ‘riesiges Problem’ mit dem Ausstoß gesundheitsschädlicher Stickoxide beim Diesel.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>