Handelsblatt News

Kurs von Fernsehsender ITV nach Englands WM-Aus im Minus

Nach der englischen Niederlage im WM-Halbfinale schauen auch ITV-Aktionäre in die Röhre. Goldman Sachs stufte die Titel auf herunter.

Nach dem knapp verpassten Finaleinzug von Englands Fußballern bei der WM sind die Aktien des britischen Fernsehsenders ITV am Donnerstag ins Abseits geraten. Die Papiere gaben an der Londoner Börse um bis zu 3,8 Prozent auf 170 Pence nach.

Einen Tag nach der 1:2-Niederlage gegen die kroatische Nationalmannschaft im Halbfinale stufte Goldman Sachs die Titel auf ‘Neutral’ von ‘Buy’ herunter. Die von der Weltmeisterschaft zu erwartenden Vorteile für ITV seien in den Kursen bereits enthalten, urteilten die Analysten.

Nach wochenlangen Kursgewinnen drohe erst einmal eine Durststrecke. In den vergangenen drei Monaten haben die Papiere rund 18 Prozent zugelegt.

Fragt man britische Fußball-Fans, liegt über ITV ein Fußball-Fluch. Seit 1998 habe England nur 15 Prozent der Turniere gewonnen, die auf ITV ausgestrahlt worden seien, hieß es in einem Bericht des Blattes ‘Daily Star’. Hingegen falle die Siegquote bei den von der BBC übertragenen Spielen mit 71 Prozent deutlich höher aus.

‘Der ITV-Fluch hat wieder zugeschlagen. Um Gottes Willen, können wir in Zukunft alle TV-Fußballrechte der BBC geben?’, schrieb ein verzweifelter Fan auf Twitter.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>