Handelsblatt News

Baumärkte verbuchten im Sommer nur ein Miniplus

2018 war für die Branche ein ausgesprochen wechselhaftes Jahr. Im Sommer stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr lediglich um 0,3 Prozent.

Die deutsche Baumarktbranche hat nach einem florierenden Frühjahrsgeschäft im Sommer nur noch ein Mini-Plus verbucht. Zwischen Juli und September steigerten die Bau- und Heimwerkermärkte ihre Umsätze gegenüber dem Vorjahreszeitraum lediglich um 0,3 Prozent auf 4,6 Milliarden Euro, wie der Branchenverband BHB am Donnerstag mitteilte. Im August und September waren die Umsätze sogar leicht rückläufig.

Das Jahr 2018 erwies sich für die Branche bisher als ausgesprochen wechselhaft. Das ungewöhnlich kalte Wetter im ersten Quartal sorgte für einen schwierigen Start ins Jahr. Doch wurde dies vom warmen und sonnigen Frühling, der der Branche zwischen April und Juni Zuwächse von mehr als acht Prozent ermöglichte, mehr als wett gemacht.

Nun sorgten die Sommermonate wieder für Ernüchterung. Unter dem Strich erzielte die Branche in den ersten neun Monaten ein Umsatzplus von 1,3 Prozent auf knapp 14,4 Milliarden Euro. Zu Jahresbeginn hatte der BHB für das Geschäftsjahr 2018 ein Umsatzwachstum von 1,3 Prozent prognostiziert.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>