Handelsblatt News

Scholz sieht positive Signale im Handelsstreit mit USA

Mit Blick auf die Gespräche zwischen den USA und Europa geht der Bundesfinanzminister davon aus, dass diese mit vernünftigen Ergebnissen enden werden.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz sieht positive Signale, dass sich der Handelsstreit Europas mit den USA entspannt. ‘Ja, ich bin optimistisch’, sagte Scholz am Donnerstag mit Blick auf die Gespräche zwischen den USA und Europa: ‘Insofern gibt es Anlass dafür anzunehmen, dass das auch mit vernünftigen Ergebnissen enden wird.’

In Hinblick auf den Brexit sollte man laut Scholz davon ausgehen, dass es zu einer vereinbarten Lösung zwischen der EU und Großbritannien kommt. Zum EU-Haushaltsstreit mit Italien merkte er an: ‘Italien zum Beispiel hat sich doch sehr konstruktiv verhalten zu den Anmerkungen der EU-Kommission.’ Er halte das jedenfalls für ein ‘gutes Zeichen’.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>