Handelsblatt News

Union legt in der Wählergunst leicht zu

CDU und CSU haben in der Bevölkerung an Rückhalt gewonnen. Sie können sich um zwei Prozentpunkte steigern. Die Grünen verlieren.

Die Union unter ihrer neuen CDU-Vorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer steigt in der Wählergunst. Dem Meinungsforschungsinstitut Emnid zufolge kämen CDU/CSU derzeit auf 31 Prozent der Stimmen, zwei Prozentpunkte mehr als Ende Dezember, wie die ‘Bild am Sonntag’ vorab berichtete.

Die Grünen verlieren demnach einen Punkt auf 18 Prozent, gefolgt von der SPD mit unverändert 15 und der AfD mit ebenfalls unveränderten 14 Prozent. Die Linke erreiche wie zuletzt 9 Prozent, die FDP verliere einen Punkt auf acht Prozent.

Für die Umfrage wurden den Angaben zufolge zwischen dem 3. und 9. Januar 2019 insgesamt 1964 repräsentativ ausgewählte Personen befragt.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>