Handelsblatt News

Lateinamerika-Zukäufe bescheren Carrefour erfolgreiches viertes Quartal

Seine Umsatzsteigerung verdankte der französische Handelskonzern vor allem Kunden außerhalb Europas. In der Heimat blieb das Geschäft zumindest stabil.

Zuwächse in Lateinamerika haben das Geschäft des französischen Handelskonzerns Carrefour im abgelaufenen Jahr angekurbelt. Auch der Protest der sogenannten Gelb-Westen in Frankreich belastete den Konzern nicht so stark wie von Experten befürchtet.

Im vierten Quartal sei der Umsatz bereinigt um 1,9 Prozent auf 22,64 Milliarden Euro gestiegen, wie das Unternehmen am Dienstag am Unternehmenssitz bei Paris mitteilte. Konzernchef Alexandre Bompard sprach von einem ‘soliden’ Quartal. Die Transformation zeige Wirkung.

Im Gesamtjahr legte das Geschäft demnach um 1,4 Prozent auf rund 85,2 Milliarden Euro zu. Insgesamt entwickelte sich das Geschäft in Südamerika stark. In Asien gingen die Umsätze dagegen deutlich zurück, während sich das Geschäft in Europa mäßig entwickelte. In Frankreich blieben die Umsätze im Schlussquartal trotz der negativen Folgen der Proteste stabil. Im Gesamtjahr ergab sich dort ein leichter Zuwachs.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>