Handelsblatt News

Deutschland hat hohe öffentliche Sozialausgaben

Die öffentlichen Sozialausgaben in Deutschland liegen über dem internationalen Durchschnitt. An der Spitze stehen Frankreich und Belgien.

In Deutschland hat der Anteil öffentlicher Sozialausgaben am Bruttoinlandsprodukt mit 25,1 Prozent zuletzt deutlich über dem OECD-Durchschnitt von 20,1 Prozent gelegen. In Österreich waren es sogar 26,6 Prozent. Das teilte die OECD am Mittwoch in Berlin mit. In beiden Ländern ist die Sozialausgabenquote seit 1990 ungefähr so schnell gestiegen wie im OECD-Durchschnitt.

Im internationalen Vergleich sind die öffentlichen Sozialausgaben wie etwa Ausgaben für Alterssicherung, Gesundheitsversorgung und Arbeitslosenunterstützung in Frankreich (31,2 Prozent) und Belgien (28,9 Prozent) laut OECD am höchsten. Mexiko (7,5 Prozent) sowie Chile (10,9 Prozent) haben die niedrigsten Anteile.1p1p


Wir freuen uns über Diskussionen und Ihre Kommentare.
Wie in jeder Gemeinschaft ist es notwendig, dass sich alle Teilnehmer an die Netiquette halten. Durch Ihre Kommentare sollen interessante, gewinnbringende Debatten entstehen, an denen sich andere Nutzer gerne beteiligen. Beleidigungen und Schmähreden sind deshalb ebenso tabu wie Diskriminierungen und die unerlaubte Veröffentlichung persönlicher Daten. Bitte verstecken Sie sich auch nicht hinter Pseudonymen, sondern benutzen Sie Klarnamen.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

CAPTCHA-Bild

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>