Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
© Staufen
Gekappte Lieferketten: Ihre Route wird neu berechnet!
Mittelstandsbotschafter

Gekappte Lieferketten: Ihre Route wird neu berechnet!

Mit der Coronakrise stehen die Verflechtungen des globalen Wirtschaftssystems auf dem Prüfstand. Aber geht mit diesem Epochenbruch auch eine Deglobalisierung einher? Wohl kaum. Sicherlich müssen Unternehmen ihre Liefer- und Distributionsketten überarbeiten. Aber es wäre verfrüht, deshalb jetzt von einer Abkehr der Supply-Chain-orientierten Produktion zu sprechen. Außerdem würde dieser Weg nicht aus der Krise führen.

Management

Maschinenbau in der Transformation

Der deutsche Maschinenbau ist eine innovationsgetriebene Branche. Dem Technologie- und Innovationsmanagement kommt eine zentrale Rolle zu. Technologietrends müssen frühzeitig erkannt, bewertet und dann geeignete Maßnahmen angestoßen werden.

Mittelstandsbotschafter

Coaching: Professionelles Feedback für Führungskräfte

Ernstgemeintes Lob, konstruktive Kritik und kreative Anregungen gehören zu den Grundlagen guter Mitarbeiterführung. Aber wer inspiriert die Führungskräfte? Auch die Leitungsebene benötigt einen kompetenten und vor allem ehrlichen Sparringspartner.

Mittelstandsbotschafter

Konjunkturwende: Dem Sturm schutzlos ausgeliefert

Die Krisensymptome sind nicht mehr zu übersehen: Nach einer fast zehn Jahre währenden Boomphase müssen sich die Unternehmen auf härtere Zeiten einstellen. Leider haben viele ihre Hausaufgaben nicht gemacht, ihnen drohen ernsthafte Konsequenzen. Gleichzeitig ist jetzt die Zeit, sich schon für den nächsten Aufschwung vorzubereiten.

Industrie 4.0

Unternehmen verzetteln sich in Industrie-4.0-Projekten

Gut jedes zweite Industrieunternehmen in Deutschland setzt Industrie 4.0 mittlerweile operativ um. Allerdings gelingt nach wie vor nur wenigen Betrieben der Sprung von digitalen Einzelprojekten hin zur unternehmensübergreifenden Umsetzung. Wer sind die Vorreiter, wer die Schlusslichter?

Automobilindustrie

Zwischen Disruptionsängsten und Zukunftschancen

Die Automobilindustrie steht vor einem enormen Wandel. Gerade im Vorfeld der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) 2019, häuften sich die schlechten Nachrichten. Die aktuelle Verunsicherung in der Branche belegt auch die Studie „Erfolg im Wandel“. Mehr als 400 Top-Führungskräfte deutscher Unternehmen, davon rund 70 aus der Automobilindustrie, wurden dafür von der Unternehmensberatung Staufen befragt.

New Work

Agilität erfordert eine neue Unternehmenskultur

Die Vorreiter aus dem Silicon Valley verdanken einen Teil ihres Erfolgs dem agilen Arbeiten. Viele Nachahmer folgen dem Vorbild, und setzen Methoden und Ansätze wie Scrum, Scrumban, Large Scale Scrum (LeSS) und andere ein. Doch wer sie isoliert betrachet, kratzt lediglich an der methodischen Oberfläche.

Disruption

Jedes zweite Unternehmen fühlt sich durch Disruption bedroht

Die Angst in der Wirtschaft nimmt zu. Unternehmen fürchten verstärkt Disruption und Verdrängung durch innovative Entwicklungen. Jede zweite Führungskraft in Deutschland sieht das eigene Unternehmen stark bedroht. Die Konsequenz: Der Anpassungsdruck und die Dringlichkeit für Veränderungen steigen.

Mittelstandsbotschafter

Automobilindustrie: Sparmaßnahmen drosseln den Wandel der Führungskultur

In der Automobilindustrie – egal ob OEM, Systemlieferant oder Zulieferbetrieb – wird gerade flächendeckend der Rotstift angesetzt. Laut Marktanalysen der Staufen AG stellen viele Unternehmen dabei auch ihre Programme zur Weiterentwicklung der Führungskultur zur Disposition. Ein riskantes Spiel: Werden doch gerade jetzt ganz andere Managertypen und Führungsqualitäten gebraucht als noch in den vergangenen Jahren.

Geschäftsmodelle

Disruption? Das macht die Konkurrenz!

Gut jedes vierte deutsche Industrieunternehmen rechnet inzwischen damit, dass sein Geschäftsmodell schon innerhalb der nächsten zwei Jahre von einem disruptiven Angreifer attackiert werden wird. Zum Vergleich: Vor einem Jahr konnten sich erst 16 Prozent der Unternehmen einen solchen kurzfristigen Angriff vorstellen.