Checklisten

Checklisten, erfolgreich, Marketing & Vertrieb

Gute Gespräche am Telefon

Nicht alle Kunden wünschen ein persönliches Gespräch. Und nicht in jedem Fall sind Gespräche vor Ort möglich. Bevor Sie nun eifrig zum Telefonhörer greifen: Machen Sie sich vorher ein paar Gedanken. Bereiten Sie sich gut vor und legen Sie sich gegebenenfalls ein stichwortartiges Konzept zurecht. Lesen Sie aber um Gottes willen nichts ab. Sprechen Sie so frei wie möglich! Seien Sie ganz Sie selbst! Ein Leitfaden ist ein Hilfsmittel im Hintergrund, er zeigt Ihnen die Meilensteine zum Erfolg. Zur Vorbereitung gehören ferner: eine variantenreiche Fragetechnik, eine elegante Einwandbehandlung und eine zielführende Abschlusstechnik.Die folgende "Checkliste Telefon"von Management-Consultant Anne M. Schüller, einer ausgewiesenen Expertin für Loyalitätsmanagement, verrät, wie auch Sie beim nächsten Kundengspräch am Telefon überzeugen können.

Checklisten, erfolgreich, Marketing & Vertrieb

Verkaufsstarke Briefe schreiben

Macht es eigentlich Spaß, Ihre Post zu lesen? Sorgen Sie mit kurzen Sätzen und verständlichen Worten für Entspannung und angenehme Gefühle? Wecken Sie mit anschaulichen Bildern und ein wenig Humor die Neugier und schließlich die Kauflust Ihres Lesers? Kann er das, was Sie ihm anbieten, überhaupt brauchen und wird er es haben wollen? Hat er das Gefühl, Sie schreiben ihm ganz persönlich? Oder nutzen Sie Standard-Textbausteine, die der geschulte Konsument heute problemlos als solche erkennt? Wie Sie es richtig machen zeigt die folgende "Checkliste Briefeschreiben" von Management-Consultant Anne M. Schüller, einer ausgewiesenen Expertin für Loyalitätsmanagement.

Checklisten, erfolgreich, Personal

Wie Sie (berufliche) Ziele formulieren

Wer ein klares Ziel vor Augen hat, zähes Durchhaltevermögen zeigt und ein hohes Maß an Flexibilität mitbringt, ist im wirtschaftlichen Umfeld auch dann noch erfolgreich, wenn es um ihn herum kriselt und kracht. "Wer den Hafen nicht kennt, in den er segeln will, für den ist kein Wind ein günstiger", hat treffend der römische Philosoph Seneca schon gesagt. Konkrete Ziele erlauben eine detaillierte Planung, eine fokussierte Umsetzung und eine wirkungsvolle Kontrolle. Sie geben Klarheit und Sicherheit. Und sie schaffen Vorfreude auf das Ergebnis. Die folgende "Checkliste Ziele" von Management-Consultant Anne M. Schüller, Expertin für Selbstmanagement, verrät, wie auch Sie Ihre Ziele formulieren.

Umfrage

Zu diesem Thema würde ich mir im Jahr 2018 eine Creditreform-Live-Veranstaltung wünschen:

Mittelstandsbotschafter

Prof. Michael Hüther

Prof. Michael Hüther
Direktor des IW Köln

Carl-Dietrich Sander

Carl-Dietrich Sander
KMU-Finanzierungsberater

Christoph Leichtweiß

Christoph Leichtweiß
Unternehmerfinanzplanung und Kapitalanlage

Thomas Götze

Thomas Götze
Partner, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater bei Ebner Stolz

Alle Mittelstandsbotschafter in der Übersicht ansehen

Anzeige

Blogs von Redaktion und Herausgeber

Avatar Christian Raschke
Seitenblick: Blog von Christian Raschke

Chefredakteur Creditreform-MagazinChristian Raschke beschreibt, kommentiert und denkt laut über Entwicklungen nach, die Eigentümer und Entscheider im Mittelstand betreffen.

Mehr von Christian Raschke lesen
Avatar Michael Bretz
CR-Intern: Blog von Michael Bretz

Pressesprecher CreditreformHier geht es um Creditreform: ein Unternehmen mit 135-jähriger Tradition, technologisch an der Spitze bei Wirtschaftsinformationen und Gläubigerschutz.

Mehr von Michael Bretz lesen