Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
(c) akindo/iStock
Coronavirus und Gesetzgebung: Was Gläubiger wissen müssen
Insolvenzrecht

Coronavirus und Gesetzgebung: Was Gläubiger wissen müssen

Am 27. März 2020 wurde das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht verabschiedet. Das neue Gesetz soll die Auswirkungen der Pandemie abmildern. Eine besondere Rolle spielen dabei die Regelungen rund um die Insolvenz und die Erfüllung gegenseitiger Verträge.

© Stuart Kinlough/Getty Images
Wie Unternehmen jetzt ihre Liquidität sichern
Interview

Wie Unternehmen jetzt ihre Liquidität sichern

Die Frage, ob und wie stark Unternehmen von der Corona-Krise betroffen sind stellt sich nicht mehr. Handeln müssen alle, sagt Carl-Dietrich Sander. Er berät Mittelständler und Handwerksunternehmen und erklärt, worauf es jetzt bei der Liquiditätssicherung ankommt.

© Getty Images
Finanzielle Hilfen in der Corona-Krise 
Corona-Krise

Finanzielle Hilfen in der Corona-Krise 

Die weltweite Coronavirus-Epidemie lähmt die Wirtschaft und wirkt sich auf immer mehr Branchen aus. In Deutschland beteuert die Regierung: „Wir haben die finanzielle Kraft, die Auswirkungen der Epidemie zu bewältigen.“ Welche Hilfen für Unternehmen gibt es und wo bekommen sie sie?

© Yuri Arcurs/Getty Images
Lockerung bei Zeitwertkonten: Nun auch für Geschäftsführer
Steuertipp

Lockerung bei Zeitwertkonten: Nun auch für Geschäftsführer

Flexibel arbeiten oder früher in Rente gehen – Arbeitnehmer und Arbeitgeber profitieren steuerlich von Gleitzeitregelungen und Zeitwertkonten. Jetzt haben die Finanzbehörden bei Vorständen von Aktiengesellschaften und Geschäftsführern von Kapitalgesellschaften nachgezogen.

© iStock
Großer Schritt aufs Parkett
Börsengang

Großer Schritt aufs Parkett

Auch im schwierigen konjunkturellen Umfeld kann sich für wachstumsorientierte Unternehmen ein Börsengang anbieten – mit dem Ziel, die Bonität und die Stellung am Markt zu stärken. Allerdings birgt eine Notierung durchaus Tücken. In welchen Situationen Mittelständler diesen Weg erwägen können und welche Vor- und Nachteile sie im Blick haben sollten.

© Akindo/iStock
Lösungen für den B2C-Handel
CrefoPay

Lösungen für den B2C-Handel

Der Onlinehandel setzt das Kreditmanagement unter Druck. CrefoPay ist in der Lage, seine Services in die Prozesse von Unternehmen einzuspielen, und hilft so beim Aufbau effizienter digitaler Antragstrecken.

© akdindo/iStock
Bilanzdaten per Mausklick
Digitalisierung

Bilanzdaten per Mausklick

Die Finanzbranche steckt mitten in der Digitalisierung. Eine besondere Herausforderung dabei: geeignete Schnittstellen und Formate für den sicheren Austausch von Daten zu schaffen. Auch Creditreform Rating trägt dazu bei.

© volody10 - stock.adobe.com
Kurz erklärt: Erholungsbeihilfe
Erholungsbeihilfe

Kurz erklärt: Erholungsbeihilfe

Wer seinen Beschäftigten bislang kein Urlaubsgeld zahlt, der wird wahrscheinlich nicht jetzt damit anfangen. Wie aber die Mitarbeiter in Zeiten schwacher Konjunktur motivieren? Die Erholungsbeihilfe fällt eine Nummer kleiner aus und bringt spürbare Steuervergünstigungen mit sich.

© Chris Liverani/Unsplash
Erfolgreiche Fonds oft von Frauen gemanaged
Börsenwissen

Erfolgreiche Fonds oft von Frauen gemanaged

Männer dominieren die Finanzindustrie, Frauen haben noch immer eine Nebenrolle inne. Dabei liefern sie bessere Investmentergebnisse, wie eine aktuelle Studie zeigt.

© Getty Images
Doppelte Haushaltsführung: Werbungskostenabzug erleichtert
Steuertipp

Doppelte Haushaltsführung: Werbungskostenabzug erleichtert

In jüngster Zeit hat die Finanzrechtsprechung den Werbungskostenabzug für berufsbedingte Zweitwohnungen deutlich erleichtert. Eine Schlappe müssen Immobilienbesitzer jetzt allerdings bei der Vorfälligkeitsentschädigung hinnehmen.