Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform

Digitalisierung ist teuer, internationale Aktivität ebenso – auf Liquidität zu achten, ist daher oberste Unternehmerpflicht. Ein professionelles Cash-Management-System nutzt trotzdem erst jeder dritte Mittelständler, haben die FH des Mittelstands und die Commerzbank in einer gemeinsamen Studie ermittelt.

„Eine solche Lösung steuert nicht nur Finanzströme, sondern senkt auch Transaktionskosten, maximiert Zinserträge für Liquiditätsüberschüsse und trägt somit zur Unternehmensrentabilität bei“, sagt Commerzbanker Frank-Oliver Wolf.

Von den 36 Prozent der Betriebe mit Cash-Management verwenden zwei Drittel eine von ihrer Hausbank angebotene Lösung. 22 Prozent vertrauen einem eigenen System und 14 Prozent dem eines Softwarehauses. 37 Prozent der Befragten nutzen das System nur für einen Betrieb, 27 Prozent steuern damit fünf oder mehr. Der Personalaufwand ist ebenfalls überschaubar: Die wenigsten Firmen beschäftigen für ein effizientes Cash-Management mehr als einen oder zwei Mitarbeiter.

© leremy / Fotolia

© leremy / Fotolia