Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
(c) akindo/iStock
Coronavirus und Gesetzgebung: Was Gläubiger wissen müssen
Insolvenzrecht

Coronavirus und Gesetzgebung: Was Gläubiger wissen müssen

Am 27. März 2020 wurde das Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht verabschiedet. Das neue Gesetz soll die Auswirkungen der Pandemie abmildern. Eine besondere Rolle spielen dabei die Regelungen rund um die Insolvenz und die Erfüllung gegenseitiger Verträge.

© Akindo/iStock
Lösungen für den B2C-Handel
CrefoPay

Lösungen für den B2C-Handel

Der Onlinehandel setzt das Kreditmanagement unter Druck. CrefoPay ist in der Lage, seine Services in die Prozesse von Unternehmen einzuspielen, und hilft so beim Aufbau effizienter digitaler Antragstrecken.

Forderungen

Insolvenz beim Kunden – was nun?

Bei Insolvenz sind alle Forderungen verloren? Wer sich auskennt, kann auch dann noch seine Rechtspo­sition verbessern. Noch wichtiger aber ist eine gute Vorsorge.

© akindo/iStock
Zwangsvollstreckung: Was Gläubiger beachten sollten
Zwangsvollstreckung

Zwangsvollstreckung: Was Gläubiger beachten sollten

Bei einer Zwangsvollstreckung entscheidet auch die Zusammenarbeit mit dem Gerichtsvollzieher darüber, ob und inwiefern notleidende Forderungen realisiert werden. Was Gläubiger beachten sollten.

© P. Hanztsch
Chinesische Regierungsdelegation zu Besuch bei Creditreform
Wirtschaftsauskunft

Chinesische Regierungsdelegation zu Besuch bei Creditreform

In Sachen Wirtschaftswachstum hat China Deutschland längst überholt. Dennoch ist die Volksrepublik noch immer bereit, dazuzulernen. Bei Creditreform informierte sich eine Regierungsdelegation darüber, wie nicht-staatliche Unternehmen in Deutschland dazu beitragen, dass Unternehmen und Kunden sich vertrauen.

© Thomas Trutschel/ photothek.de
„Inkassotätigkeit wird unverändert möglich sein“
Neues Inkassogesetz II

„Inkassotätigkeit wird unverändert möglich sein“

Gerd Billen, Staatssekretär im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, hat den Entwurf des Gesetzes zur Verbesserung des Verbraucherschutzes im Inkassorecht maßgeblich mitgestaltet. Im Interview nimmt er Stellung zur Kritik der Inkassowirtschaft.

© Oliver Tjaden
„Wir brauchen ein funktionierendes Inkasso“
Neues Inkassogesetz I

„Wir brauchen ein funktionierendes Inkasso“

Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) möchte mit dem Entwurf eines „Gesetzes zur Verbesserung des Verbraucherschutzes im Inkassorecht“ Schuldner entlasten. Demgegenüber versteht sich Creditreform als Vertreter der Gläubiger. Im Interview erläutert Creditreform Geschäftsführer Volker Ulbricht, wo der Gesetzgeber nachbessern sollte.

© akindo/iStock
Debitorenregister Deutschland macht Liquiditätsrisiken sichtbar
Zahlungsmoral

Debitorenregister Deutschland macht Liquiditätsrisiken sichtbar

Dank der Zusammenarbeit von Creditreform und DATEV können jetzt auch Steuerberater das Debitorenregister Deutschland (DRD) nutzen und so erfahren, wie zuverlässig die Kunden ihrer Mandanten Rechnungen bezahlen.

© akindo/iStock
Auskunfteien sind besser als ihr Ruf
Bonitätsauskünfte

Auskunfteien sind besser als ihr Ruf

Über Auskunfteien bestehen viele Vorurteile: Etwa, dass sie intransparent arbeiten und falsche Urteile über die Bonität von Verbrauchern treffen. Eine Umfrage zeigt nun: Die Mehrheit der Deutschen nimmt die Arbeit der Auskunfteien durchaus positiv wahr.

© WIECHERT PHOTOGRAPHY
Kreditversicherung mit CrefoEVA
Interview

Kreditversicherung mit CrefoEVA

Frank Liebold, verantwortlicher Country Director für das deutsche Kreditversicherungsgeschäft von Atradius, über CrefoEVA, die Online-Kreditversicherung von Creditreform und Atradius.