Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform

Ab einem Anlagebetrag von 2.500 Euro sollen Privatanleger bei ebase Zugang zu einem professionellen Vermögensmanagement erhalten. Sparpläne sind ab 100 Euro möglich. Das „ebase Managed Depot“ orientiert sich an dem Bedürfnis der Anleger, nach individueller Planung unterschiedliche Investmentstrategien zu verfolgen. Fünf verschiedene standardisierte Anlagestrategien – Klassik, Balance, Dynamik, Substanz und Rendite – ermöglichen eine bedarfsgerechte Ausrichtung auf das Anlageziel und die persönliche Risikoneigung. Für die Asset Allocation konnte ebase nach eigenen Angaben namhafte Finanzmarktexperten als Berater gewinnen. Mit Unterstützung des Instituts für Vermögensaufbau (IVA) sei für jede einzelne Anlagestrategie der passende Berater ausgewählt worden: Goldman Sachs Asset Management, Hoerner Bank, HSBC Global Asset Management, Skandia und SutorBank. Zusätzlich lasse ebase das Risiko-Rendite-Verhältnis jeder Anlagestrategie durch das IVA überwachen und regelmäßig zertifizieren. Mehr Infos unter www.ebase.de/www/homepage/produkte/managed-depot