Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform

Die Tischler Lasse Bagdahn und Per Völkel fertigen aus Holzreststücken, die bei der Aufbereitung von importierten Hölzern im Hamburger Hafen anfallen, Bilder- und Spiegelrahmen.

Aber das ist nicht alles: Im Laufe der Zeit kamen noch andere Hölzer hinzu. So trocknet im Lager Holz aus alten Dalben, die für mehrere Jahrzehnte dem Festmachen von Schiffen dienten, sowie alte Eichenbohlen, die über 100 Jahre Bestandteile von Ställen und Scheunen waren.

Für manche dieser Schätze wissen die beiden sofort wie ihre neue Verwendung aussehen wird, bei anderen kann es Monate dauern bis sie eine neue Bestimmung gefunden haben. Ihre zweite Liebe gilt, sozusagen als Kontrast, der Gestaltung von serientauglichen Möbeln, die beliebig oft und mit größtmöglicher Präzision gefertigt werden können. Beispiele hierfür sind ein modulares Regalsystem und ein unendlich erweiterbarer Tisch. Weitere Infos erhalten Sie bei hafenholz.de