Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
Geschäftsmodelle

Disruption? Das macht die Konkurrenz!

Gut jedes vierte deutsche Industrieunternehmen rechnet inzwischen damit, dass sein Geschäftsmodell schon innerhalb der nächsten zwei Jahre von einem disruptiven Angreifer attackiert werden wird. Zum Vergleich: Vor einem Jahr konnten sich erst 16 Prozent der Unternehmen einen solchen kurzfristigen Angriff vorstellen.

Mittelstandsbotschafter

Disruption oder Selbstdisruption? Sie haben die Wahl

Disruptiv bedeutet, dass ein bestehendes Geschäftsmodell, eine bekannte Technologie, eine übliche Dienstleistung oder eine tradierte Kategorie durch eine schlagartig auftauchende Neuheit abgelöst wird. Im Gegensatz zu einer evolutionären Innovation, die existierendes verbessert und weiterentwickelt, bezeichnet die disruptive Innovation eine radikale, bahnbrechende Verdrängung. So löste einst auf den Weltmeeren das Dampfschiff das Segelschiff ab. Kein einziger […]

Mittelstandsbotschafter

Strategramm: Wie wetterfest ist Ihre Strategie?

Für Panik gibt es keinen Grund, doch so langsam verdichten sich die Anzeichen, dass konjunkturelle Regenwolken aufziehen. Ein Schlechtwettergebiet. Da es bekanntlich kein schlechtes Wetter gibt, sondern nur die falsche Kleidung, lautet die richtige Frage: hat Ihr Unternehmen die passenden Klamotten? Die Lehman-Krise vor einigen Jahren hat viele Firmen schwer gebeutelt. Der Staat war gefordert, […]

Mittelstandsbotschafter

Fördermöglichkeiten für kleine und mittlere Unternehmen (KMU)

Für die deutsche Wirtschaft sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) von tragender Bedeutung. Sie stellen unter anderem mehr als jeden zweiten Arbeitsplatz und über ein Drittel der gesamten Unternehmensumsätze in Deutschland wird von und durch KMUs erwirtschaftet. Der Zugang zum Kapitalmarkt ist für kleine und mittlere Unternehmen aufgrund ihrer Größe allerdings erschwert. Dennoch sind sie […]

Mittelstandsbotschafter

Leader oder Manager: Zeit für eine essentielle Unterscheidung

„Für Führung gibt es keine App“ – unter diesem Titel liefert eine von uns initiierte Studie Antworten auf jene Frage, die gerade den Mittelstand im Kern betrifft: Welche Art von Führung ist gefordert, um den eigenen großen Wandel zu meistern angesichts VUKA-Welt und einer fortschreitenden Digitalisierung des Wirtschaftsgeschehens? In Form einer dreiteiligen Blogreihe möchte ich Ihnen […]

Industrie 4.0

Industrielle Internet-Plattformen: Die Zeit technischer Spielereien ist vorbei

Laut dem Deutschen Industrie 4.0 Index gehören für jedes zweite Unternehmen Industrie 4.0 und der Einsatz industrieller Internet-Plattformen bereits untrennbar zusammen. Noch nutzen aber vor allem mittelständische Betriebe das Potenzial von Plattformen nur unzureichend. Es dominieren Einzellösungen und technische Fingerübungen. Ein gutes Beispiel für die ungenutzten Möglichkeiten industrieller Plattformen sind die Web-Portale vieler Werkzeugmaschinenhersteller, auf […]

© www.pixabay.com
Damit der Senior sich nicht mehr einmischt
Mittelstandsbotschafter

Damit der Senior sich nicht mehr einmischt

Wie Nachfolger ihre Vorgänger bei der Übergabe unterstützen können: Können und Wollen dem Übergeber zeigen, damit dieser Verantwortung übergibt. Ideen für Nachfolgerinnen und Nachfolger, um die Seniorin, den Senior beim Loslassen, Seinlassen, Übergeben zu unterstützen.

Grundrente

Die „Respektrente“ zeigt wenig Respekt gegenüber den Jüngeren

Bundesarbeitsminister Heil hat ein Konzept für eine Grundrente vorgelegt, das weit über die im Koalitionsvertrag vereinbarte Rentenaufstockung für Bezieher kleiner Altersrenten hinausgeht. Gelingt es der Partei so, ihr sozialpolitisches Profil zurück zu gewinnen?

Mittelstandsbotschafter

Digitalisierung? – „Später!“ ist zu spät

Konzerne, Hidden Champions und der breite Mittelstand beschäftigen sich nur wenig mit der Digitalisierung. Schlimmer noch: Sie sind an den falschen Enden aktiv. Diese erschreckende Erkenntnis brachte eine breit angelegte Studie der ESMT Berlin an den Tag. Am besten seien sie in der digitalen Kommunikation aufgestellt, attestierten sich die Unternehmen. E-Mails, Messenger-Dienste, TV-Konferenzen und Daten […]

Mittelstandsbotschafter

Öffentliche Förderprogramme als Wettbewerbsvorteil für Unternehmen

Die Co-Finanzierung notwendiger Unternehmensinvestitionen mit öffentlichen Förderprogrammen führt zu mehr Unternehmenserfolg und Zukunftssicherheit, sagt Kai Schimmelfeder. Er ist seit über zwanzig Jahren als Fördermittel-Experte für Unternehmensinvestitionen direkt am Unternehmensgeschehen.

Eine weitere Erkenntnis: Wenn Unternehmenslenker das Thema öffentliche Fördermittel betrachten, kann der Gedanke aufkommen, die EU steckt viel Geld in Fördertöpfe und Unternehmer müssten nur hineingreifen. Doch ganz so einfach ist es dann doch nicht. Was es an Förderung für welche Investition zu beantragen gibt und wie aus den über 5.100 Förderprogrammen die richtigen Förderungen genutzt werden können – dazu braucht es die richtigen Informationen im Unternehmen.