Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
© std/Getty Images
Erfolgreich mit chinesischen Investoren verhandeln
Übernahmen

Erfolgreich mit chinesischen Investoren verhandeln

Seit Jahren kaufen sich chinesische Investoren bei deutschen Unternehmen ein. Sie suchen Know-how, den Zugang zum europäischen Markt oder einfach nur eine gute Geldanlage. Wie die Verhandlungen gelingen.

© PM Images/Getty Images
Sicherheit ist oberste Devise
Währungsmanagement

Sicherheit ist oberste Devise

Unternehmen bevorzugen im Geschäft mit ausländischen Kunden den Euro. Doch die eigene Währung lässt sich nicht immer durchsetzen und erweist sich auch nicht generell als Ideallösung. Wie Mittelständler ihr Währungsmanagement optimieren.

© Martin Barraud/Getty Images
Aufbruch nach Globalia
Strategie

Aufbruch nach Globalia

Was traditionsreiche deutsche Mittelständler vorgemacht haben, müssen sich kleine und junge Unternehmen abschauen, um langfristig Erfolg zu haben: ausländische Märkte aufrollen.

© sorbetto / DigitalVision Vectors / Getty Images
Mitarbeiterführung: Das virtuelle Team bringt Effizienz
Personal

Mitarbeiterführung: Das virtuelle Team bringt Effizienz

Telefonieren statt tagen, videokonferieren statt reisen, dokumentieren statt debattieren: Teams, deren Mitglieder in aller Welt arbeiten, brauchen eine spezielle Führungskultur.

© akindo - iStock
Auslandsinkasso – Eine Frage der Taktik
Forderungsmanagement

Auslandsinkasso – Eine Frage der Taktik

Wer glaubt, säumige Kunden in Wien, Moskau oder Shanghai mit Standardmahnschreiben aus der deutschen Firmenzentrale zur Zahlung zu bewegen, erleidet oft Schiffbruch. Auslandsinkasso ist eine Sache für Spezialisten – wie Creditreform.

Forderungsmanagement

Creditreform International: „Wagnisse kalkulierbar machen“

Viele Unternehmen, vor allem aus dem Mittelstand, lassen sich oft leichtfertig auf Geschäfte im Ausland ein. Dabei sei es so einfach, Risiken zu minimieren, meint Raoul Egeli, Präsident von Creditreform International.

Unternehmen

Goldgräberstimmung im Iran: Deutsche Unternehmer buchen bereits Flüge nach Teheran

Nach der Einigung bei den Atomverhandlungen mit dem Iran hoffen zahlreiche deutsche Unternehmen darauf, die traditionell guten Handelsbeziehungen zu dem islamischen Land wieder aufleben zu lassen. Die Deutsch-Iranische Industrie- und Handelskammer meldet bereits einen starken Anstieg bei den Ankündigungen für Sondierungsreisen nach Teheran. Andere Unternehmen versprechen sich durch einen baldigen Wegfall der Sanktionen einfach nur weniger Bürokratie.

Unternehmen

So viel Überschuss war noch nie: Diese Länder lieben es deutsch

Trotz der weiter schwächelnden Konjunktur in einigen Euro-Partnerländern, dem Krieg in der Ukraine und dem Minus im Handel mit Russland waren deutsche Produkte im vergangenen Jahr weltweit so gefragt wie noch nie. Zudem erzielte Deutschland einen Rekord-Exportüberschuss und übertraf deutlich den bisherigen Höchstwert aus dem Jahr 2007. Doch wohin gehen die meisten deutschen Produkte und welche Branchen sind am stärksten abhängig vom Export? Ein Überblick:

© Creditreform
Interview: »Unser Prinzip hat uns zum Marktführer in Europa gemacht«
Forderungsmanagement

Interview: »Unser Prinzip hat uns zum Marktführer in Europa gemacht«

Christian Wolfram, Präsident des Verbands der Vereine Creditreform, über das neue Produkt CrefoPay, das Auslandsgeschäft von Creditreform, aktuelle Gesetzesänderungen und die Perspektiven für 2015.

(c) EZB
Freihandel mit den USA: Hintergründe, Chancen, Risiken
Strategie

Freihandel mit den USA: Hintergründe, Chancen, Risiken

Am derzeit verhandelten Freihandelsabkommen mit den USA scheiden sich die Geister. Ergänzend zu unserer Titelgeschichte „Leichter handeln mit Amerika“ im April-Heft möchten wir Ihnen ergänzende Links zum Thema anbieten, sortiert nach Hintergrundinfos sowie Argumenten, die für oder gegen TTIP sprechen. Bilden Sie sich selbst Ihre Meinung!