Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
Mittelstandsbotschafter

Cognitive Banking: Kundenwünsche individuell adressieren

Mithilfe von Cognitive Computing werden intelligente IT-Systeme geschaffen, die menschliche Lern- und Denkprozesse nachahmen. Für den Finanzbereich könnte das ein entscheidender Faktor sein, um zukunftsfähig zu bleiben. Selbstlernende Software wird bereits in Großbanken eingesetzt – etwa im Kundendialog oder als Assistenz für die Berater.

Restrukturierung

Jeder dritte Top-Manager hält sein Unternehmen für stark krisenanfällig – was tun?

Die Auswirkungen von Handelskriegen und volatilen Märkten sowie der industriellen Revolution 4.0 bereiten Top-Managern hierzulande momentan einiges an Kopfzerbrechen, so das Ergebnis der Studie „Restrukturierung 2018“. Erschreckend ist dabei, dass jeder dritte Befragte sein eigenes Unternehmen für stark krisenanfällig hält. Sorgenvoll blicken die deutschen Unternehmenslenker laut der Studie, für die von der Unternehmensbertaung Staufen 244 […]

© Akindo/iStock
Offene Beziehung
Finanzen

Offene Beziehung

Der Kunde und seine Bank – das war lange Zeit eine geschützte Zweierbeziehung. Eine neue EU-Richtlinie macht es möglich, dass künftig auch andere Finanzdienstleister Kundenkonten einsehen können. Das verändert viele Geschäftsprozesse – zum Beispiel in der Leasingwirtschaft. Eine Veranstaltung von Creditreform hat die Folgen ausgeleuchtet.

Mittelstandsbotschafter

Payment Services Directive 2: Die Richtlinie als Chance für Banken

Im Oktober greift die Payment Services Directive 2. Warum die Richtlinie mehr als Chance denn als Einschränkung für etablierte Finanzunternehmen gesehen werden sollte, beantwortet der zweite Beitrag meiner Serie.

© Westend61/Getty Images
Alles im grünen Bereich?
Finanzen

Alles im grünen Bereich?

Im hektischen Geschäftsalltag bleiben strategische Ziele oft auf der Strecke. Wer sein Unternehmen mit den passenden Kennzahlen steuert, kann das verhindern.

Mittelstandsbotschafter

Millennials: Durch die Augen junger Kunden sehen

Ob wandelnde Touchpoints oder die fehlende Einfachheit – Banken und Versicherungen stehen beim Thema Millennials vor großen Herausforderungen. Eine weitere ist die geringe Markenloyalität, die bei einer erhöhten Wechselbereitschaft zu sinkenden Kundenzahlen führen kann. Wie Unternehmen dieser und den beiden anderen vorgestellten Veränderungen begegnen sollten, zeigt der letzte Teil der Serie.

Finanzen

Banken-Ratingnoten einschätzen und vergleichen

Ob ein Kredit gewährt wird oder nicht – darüber entscheiden Banken anhand von Ratingnoten. Wie diese zustande kommen und was sie bedeuten erklärt der Bundesverband freier Berater.

Mittelstandsbotschafter

Wie kann meine Hausbank bei meiner Unternehmensnachfolge helfen?

Hausbanken sind bei einer Unternehmensnachfolge oft erste Ansprechpartner für Unternehmer. André Achtermeier verweist auf wesentliche und zu klärende Fragen. Mit einigen wenigen Fragen können Unternehmer klären, wie gut die Hausbank in den Themen Unternehmensnachfolge und Generationswechsel aufgestellt ist.

Mittelstandsbotschafter

Scheindigitalisierung bei Banken

Nah am Kunden – das schreiben sich viele Banken auf die Fahne. Dazu gehört auch, die Kontoeröffnung so einfach wie möglich zu gestalten. Doch ein Blick hinter die Digital-Fassade ernüchtert: Das digitale Onboarding ist mehr offline als online. Grund dafür ist die Scheindigitalisierung der Banken, die eine ideale Customer Journey verhindert. Das ist das Ergebnis der aktuellen Untersuchung von Namics „Bankkunde werden: Hürden in digitalen Zeiten“. Für die Analyse bewerteten die Digital-Experten den Prozesse des “Kunde werdens”, auch Onboardingprozess genannt, bei 14 führenden Banken in Deutschland und der Schweiz. Das Ergebnis: Viele Banken sind scheindigitalisiert und versprechen ihren Kunden ein Onlineerlebnis, liefern aber primär offline.

Mittelstandsbotschafter

Banken unter Druck – Fünf Tipps für den Wandel

Traditionelle Banken stehen vor großen Herausforderungen. Der Wettbewerb durch Fintechs und die FANG-Unternehmen (Facebook, Amazon, Netflix und Google) wird härter. Der Margendruck steigt und regulatorische Anforderungen verändern sich immer schneller. All das verschärft den Kampf um den digitalen Kunden. Wer hier überleben will, muss sich transformieren. Was es dafür braucht, zeigen die folgenden fünf Tipps: