Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
© pixelfit/Gettyimages
Umsatzsteuer in der Insolvenz
Steuertipp

Umsatzsteuer in der Insolvenz

Im Rahmen der Reformmaßnahmen zur Sanierung zahlungsgefährdeter Unternehmen wurde auch das Fiskusprivileg auf die vorläufige Eigenverwaltung ausgedehnt. Jetzt haben die Finanzbehörden ihre Vorgaben zur Abgrenzung von Masseverbindlichkeiten und Berichtigung von Umsatzsteuerschulden aktualisiert.

© Klaus Vedfelt/Gettyimages
Sanierung und Restrukturierung: Trotz Unsicherheit handeln
Unternehmensführung

Sanierung und Restrukturierung: Trotz Unsicherheit handeln

Die aktuellen Preissteigerungen und Lieferschwierigkeiten erfordern eine angepasste Unternehmensführung mit langfristiger Perspektive. Firmen stehen vor der Prozessoptimierung oder sogar vor einer Restrukturierung. Wie sie sich unter Unsicherheit neu aufstellen.

© Getty Images
Corona-Hilfen: Wie gewonnen, so zerronnen?
Rückforderungen

Corona-Hilfen: Wie gewonnen, so zerronnen?

Der deutsche Mittelstand hat die Pandemie überstanden – auch dank staatlicher Hilfen. Nun allerdings grassiert die Angst vor Rückforderungen. Wie Firmenlenker finanzielle Nachteile minimieren und juristisches Ungemach vermeiden.

© Schmiedag GmbH / privat
Hochwasser: Detektivarbeit im Flutgebiet
Fluthilfe

Hochwasser: Detektivarbeit im Flutgebiet

Wer ist von der Hochwasserkatastrophe wie stark betroffen? Bei der Suche nach Antworten gehen die Mitarbeiter von Creditreform auch ungewöhnliche Wege. Ihr Vorteil: die langjährige Nähe zu den Unternehmen.

© Getty Images
Stärke zeigen mit CrefoZert
Finanzen

Stärke zeigen mit CrefoZert

In der Pandemie fällt es noch schwerer, den Überblick zu behalten: Wer besitzt eine gute Bonität? Wessen Geschäftsmodell wackelt? Umso wichtiger ist eine gute Finanzkommunikation, zum Beispiel mithilfe von CrefoZert, dem Bonitätssiegel von Creditreform.

© plainpicture/Lubitz + Dorner
Corona-Hilfen: Die Falschen gerettet?
Finanzen

Corona-Hilfen: Die Falschen gerettet?

Die Schattenseite der in der Corona-Pandemie verteilten Hilfspakete ist ein Rückstau bei den Insolvenzen. ZEW und Creditreform zeigen in einer Studie, dass viele Unternehmen unterstützt wurden, die auch ohne Lockdown in Not geraten wären.

© Getty Images
Warum der StaRUG ein Frühwarnsystem vorschreibt
Sanierung

Warum der StaRUG ein Frühwarnsystem vorschreibt

Der Stabilisierungs- und Restrukturierungsrahmen StaRUG soll vorinsolvenzliche Sanierungen erleichtern. Das gelingt allerdings nur, wenn die drohende Krise rechtzeitig erkannt wird. Wie Frühwarnsysteme Handlungsoptionen schaffen.

© Getty Images
StaRUG: Insolvenz vermeiden mit einer Sanierungsmoderation
Sanierung

StaRUG: Insolvenz vermeiden mit einer Sanierungsmoderation

Neue Wege aus der Krise: Seit Jahresbeginn haben finanziell in Schieflage geratene Unternehmen zusätzliche Optionen, eine Insolvenz zu vermeiden – etwa eine Sanierungsmoderation. Vorausgesetzt, ihr Frühwarnsystem funktioniert und sie handeln konsequent.

© Getty Images
Zeit für eine Zäsur? Über den Neustart mit ESUG und StaRUG
Firmen in Schieflage

Zeit für eine Zäsur? Über den Neustart mit ESUG und StaRUG

Die Corona-Krise ist tückisch. Lockdown und Co. nehmen nicht nur einen Teil der Geschäftsgrundlage. Die Situation macht zudem strukturelle Probleme in Unternehmen sichtbar, die auch ohne Corona bestanden hätten. Nur drastischer. Für eine Restrukturierung bleibt wenig Zeit. Welche neuen und alten Instrumente dafür zur Verfügung stehen.

© Getty Images
Wie robust sind die Banken, um Kreditausfällen zu begegnen?
Bankenumfrage 2021

Wie robust sind die Banken, um Kreditausfällen zu begegnen?

Viele Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten infolge der Corona-Krise konnten bisher einen Insolvenzantrag vermeiden. Für 2021 befürchten Experten allerdings eine Pleitewelle, die auch die Banken belasten wird. Welche Rolle die Institute als eine der größten Gläubigergruppen spielen?