Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
Finanzen

SchuldnerAtlas Deutschland 2017: Leichter Anstieg überschuldeter Verbraucher

Zum vierten Mal in Folge ist die Zahl der überschuldeten Verbraucher gestiegen – und das in einer Zeit, in der die Konjunktur brummt, wie selten zuvor. Selbst die gute Lage am Arbeitsmarkt konnte den Anstieg nicht verhindern. Die Gründe zeigt der Blick ins Detail und auf den kompletten SchuldnerAtlas2017.

Christoph Leichtweiß ist geschäftsführender Gesellschafter von zwei Unternehmen der YPOS-Gruppe.
ifo-Index – Stimmung in der Wirtschaft super, Sparer profitieren nicht
Mittelstandsbotschafter

ifo-Index – Stimmung in der Wirtschaft super, Sparer profitieren nicht

Der aktuelle ifo-Geschäftsklimaindex bestätigt die sehr gute Stimmung in der deutschen Wirtschaft. Allerdings sind die Zinsen für die starke Wirtschaft viel zu niedrig. Das private Geldvermögen leidet unter den niedrigen Zinsen, aber profitiert nicht von der boomenden Wirtschaft. Zudem stellt sich die Frage, ob eine höhere Inflation nicht der Preis für die aktuell sehr rosige Situation sein wird.

Christoph Leichtweiß ist geschäftsführender Gesellschafter von zwei Unternehmen der YPOS-Gruppe.
Gute Stimmung in der Wirtschaft – Implikationen für Anleger
Mittelstandsbotschafter

Gute Stimmung in der Wirtschaft – Implikationen für Anleger

Die gute Stimmung in der Wirtschaft der Eurozone hat überrascht. Sie ist auf den höchsten Stand seit dem Ausbruch der globalen Finanzkrise gestiegen. Grundsätzlich ist dies ein positives Zeichen. Auch die Arbeitslosenquote zeigt eine positive Entwicklung. Dennoch sollten Anleger keine Reaktion der Notenbank in Form steigender Zinsen erwarten.

Christoph Leichtweiß ist geschäftsführender Gesellschafter von zwei Unternehmen der YPOS-Gruppe.
ifo Geschäftsklimaindex auf Allzeithoch – Blick auf die Nebenwirkungen
Mittelstandsbotschafter

ifo Geschäftsklimaindex auf Allzeithoch – Blick auf die Nebenwirkungen

Der ifo Geschäftsklimaindex ist ein wichtiger Indikator für die Stimmung in der deutschen Wirtschaft. Dieser Index hat heute ein neues Allzeithoch erreicht. Gleichzeitig sind die Zinsen für die konjunkturelle Lage in Deutschland viel zu niedrig. Es drohen also finanzielle Fehlentscheidungen. Auch die ungedeckten Forderungen im Rahmen des Euro-Zahlungssystems könnten eines Tages zum Problem für Deutschland werden…

Christoph Leichtweiß ist geschäftsführender Gesellschafter von zwei Unternehmen der YPOS-Gruppe.
US-Wertpapierkredite auf Rekordhoch – Und nun?
Mittelstandsbotschafter

US-Wertpapierkredite auf Rekordhoch – Und nun?

Die US-Wertpapierkredite haben einen neuen Höchststand erreicht. Sollten sich Anleger deswegen Sorgen machen? Die Inflationsrate ist im März in Deutschland gefallen. Können Anleger deswegen sorglos sein? Zudem schauen wir auf die zunehmende Divergenz zwischen den Stimmungsumfragen und den harten wirtschaftlichen Daten in den USA.

Strategie

Branchen im Fokus: Die Luftfahrtindustrie

Flugzeuge, Satelliten, Raketen – deutsche Ingenieure und Wissenschaftler tüfteln an unzähligen zivilen und militärischen Projekten. Neue Materialien und Technologien sollen helfen, die Umwelt- und Lärmbelastung zu reduzieren sowie Energie zu sparen. Interessante Fakten rund um die Branche.

© Matthias Brinken
Börsentrends: Noch ist Zurückhaltung angesagt
Finanzen

Börsentrends: Noch ist Zurückhaltung angesagt

Der Mai verlief nicht so schlecht wie zunächst vermutet. Per saldo konnte der Dax sogar zulegen. Doch das reichte nicht, um die Mehrheit unserer Signale eindeutig in den positiven Bereich zu bringen. Eine Markteinschätzung vom Herausgeber der „Börsensignale“.

Forderungsmanagement

Insolvenzen: Entspannung, aber keine Entwarnung

Dank der guten Konjunktur sind 2015 in Europa erneut weniger Unternehmen in die Insolvenz geraten. Aber noch immer ist die Zahl der Pleiten in vielen Ländern sehr viel höher als vor Ausbruch der Finanzkrise.

(c) fotolia|
Konjunktur im Wellblechformat
Mittelstandsbotschafter

Konjunktur im Wellblechformat

Der Konjunktur in Deutschland entwickelt sich zu schwach, ihr fehlen starke Impulse.

In den meisten handwerklichen Bereichen hat sich der Umsatz 2015 gut entwickelt (zum Vergrößern klicken). © Creditreform-Magazin 04/2016
Ausbildung: Das Handwerk sucht Nachwuchs
Forderungsmanagement

Ausbildung: Das Handwerk sucht Nachwuchs

Die Branche ist optimistisch – die Situation in vielen Bereichen des Handwerks hat sich zuletzt weiter verbessert. Die Auftragsbücher sind voll, die Ertragskraft ist gestiegen und es wird kräftig investiert. Doch es gibt ein Problem: Der Nachwuchs fehlt.