Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
© Carl-Dietrich Sander
Banken und Sparkassen: Und weiter geht’s bergab – Und was tun Sie!?
Mittelstandsbotschafter

Banken und Sparkassen: Und weiter geht’s bergab – Und was tun Sie!?

Zentrale Größe für die Beurteilung der Ertragsstärke von Genossenschaftsbanken und Sparkassen ist das „Betriebsergebnis vor Bewertung“ – also vor dem Abzug von Risikokosten zum Beispiel aus Abschreibungen auf Kredite oder Aktien. Als Maßstab für ein zukunftsfähiges Institut gilt dabei ein dauerhaft erzielter Wert von 1,00 % der durchschnittlichen Bilanzsumme (DBS). Diesen Wert haben die Sparkassen […]

© KMU-Banken-Barometer 2017 - Bundesverband Die KMU-Berater
Selbst-Check zu Ihrer Finanzierungs-Zukunft
Mittelstandsbotschafter

Selbst-Check zu Ihrer Finanzierungs-Zukunft

Das „KMU-Banken-Barometer 2017“ bietet Unternehmen einen Selbst-Check zur Finanzierungs- und Banken-Situation als Ausgangsbasis für Prüfung und Anpassung der Finanzierungsstrategie in einem schwieriger werdenden Banken-Umfeld

© Carl-Dietrich Sander
Bargeldeinzahlung bei Ihrer Bank – und doch Überziehung
Mittelstandsbotschafter

Bargeldeinzahlung bei Ihrer Bank – und doch Überziehung

Bareinzahlungen von Unternehmen auf das Geschäftskonto werden von Kreditinstituten nicht immer sofort verbucht – damit können Überziehungen der vereinbarten Kreditlinie entstehen, obwohl die Bank das Geld „eigentlich“ schon hat.

Christoph Leichtweiß ist geschäftsführender Gesellschafter von zwei Unternehmen der YPOS-Gruppe.
US-Wertpapierkredite auf Rekordhoch – Und nun?
Mittelstandsbotschafter

US-Wertpapierkredite auf Rekordhoch – Und nun?

Die US-Wertpapierkredite haben einen neuen Höchststand erreicht. Sollten sich Anleger deswegen Sorgen machen? Die Inflationsrate ist im März in Deutschland gefallen. Können Anleger deswegen sorglos sein? Zudem schauen wir auf die zunehmende Divergenz zwischen den Stimmungsumfragen und den harten wirtschaftlichen Daten in den USA.

Vergleich Ratingnoten der Kreditinstitute - Die KMU-Berater
Ratingnote der Hausbank richtig einschätzen
Mittelstandsbotschafter

Ratingnote der Hausbank richtig einschätzen

Mit der neuen Vergleichsübersicht der KMU-Berater können Unternehmen ihre Ratingnoten realistisch einschätzen und vergleichen.

© Carl-Dietrich Sander
Commerzbank – quo vadis?
Mittelstandsbotschafter

Commerzbank – quo vadis?

Die Veränderungen bei der Commerzbank sind noch nicht im Detail bekannt. Mit Verschlechterungen in der Betreuung kleinerer Unternehmen sollte gerechnet werden. Daher jetzt über eine weitere Hausbankbeziehung nachdenken.

Finanzen

Finanzierung: So bereiten Mittelständler ihre Umschuldung richtig vor

Banken haben als profitmaximierende Unternehmen naturgemäß wenig Interesse daran, Hochzins- in Niedrigzinsdarlehen umzuschichten. Entsprechend hartnäckig müssen Unternehmer verhandeln. Worauf es bei der Vorbereitung der Umfinanzierung ankommt, verraten wir im Folgenden ergänzend zu unserem Beitrag im Oktober-Heft.

Peter Tsao-Adolphs begleitet Unternehmen während kritischer Sanierungs- und Restrukturierungsphasen.
(c) privat
Wie sich Unternehmer pro-aktiv auf’s Kreditgespräch vorbereiten
Finanzen

Wie sich Unternehmer pro-aktiv auf’s Kreditgespräch vorbereiten

Gefragt nach der wirtschaftlichen Lage , sind sich Politiker unterschiedlicher Färbung einig: die Konjunktur ist stabil, die Zeichen stehen sogar auf Wachstum. Vorbei scheint die zögerliche Haltung, die sich nach der Finanzkrise etablierte – „nicht sparen, sondern investieren“ lautet das Motto. Was liegt näher, als den Niedrigzins für Kredite als Segen zu begreifen und ein Bankengespräch über Prolongation, Erhöhung der Kreditlinie oder Kreditaufnahme zu initiieren? Ein paar Gedanken zum „Wie“ …

Finanzen

Mitarbeiter-Darlehen: Kredit aus der Belegschaft

Ein Darlehen der Mitarbeiter kann für das Unternehmen zum attraktiven Finanzierungsinstrument werden. Welche Regeln es hierfür zu beachten gilt – und welche Fallstricke zu meiden sind –, zeigt unser Praxisbeispiel.

Kai Schimmelfeder
Effizienz der Investitionsfinanzierung – Finanzchefs und kfm. Leiter sollten handeln
Mittelstandsbotschafter

Effizienz der Investitionsfinanzierung – Finanzchefs und kfm. Leiter sollten handeln

Wie gut es einem Unternehmen geht, kann man oft am Gesichtsausdruck des Finanzchefs ablesen. Wenn die die Konten voll sind, die Auftragsbücher gefüllt und alle weiteren Aufgaben und Projekte zuversichtlich in Erfüllung, dann strömen die positiven Wellen im Unternehmen. Die Geschäftsführung bzw. das Management hat es im Griff. Bei einigen Entscheidern in der Geschäftsführung bzw. der kaufmännischen Leitung o.ä. schleicht sich vielleicht dann eine ausgesprochene Zufriedenheit ein.