Das Unternehmermagazin aus der Handelsblatt Media Group

Creditreform
© Getty Images
E-Mobilität: So wird der Fuhrpark elektrisch
Fuhrpark

E-Mobilität: So wird der Fuhrpark elektrisch

Der Pkw-Markt ist im Umbruch. Der Anteil von Autos mit Verbrennungsmotor sinkt, während der von rein elektrischen Fahrzeugen beständig zunimmt. Auch als Firmenwagen kommen immer öfter E-Autos in Betracht. Ein Selbstläufer ist die Umstellung des Fuhrparks allerdings nicht.

© Hersteller / Ford
Ford Mustang: Überraschender Tesla-Gegner
Testfahrt

Ford Mustang: Überraschender Tesla-Gegner

Wie die Zeiten sich ändern: Früher trat ein Ford Mustang mit 5-Liter-V8 gegen Chevrolet Camaro oder Dodge Charger an. Heute heißen die Herausforderer Tesla Model Y und VW ID.4 und haben Batterien an Bord.

© Getty Images
Dienstwagen: Welcher Antrieb passt?
Fuhrpark

Dienstwagen: Welcher Antrieb passt?

Wer einen Dienstwagen kaufen will, sieht sich einer Fülle an Möglichkeiten und Modellen gegenüber. Vor allem die Entscheidung für die passende Antriebsart und den Kraftstoff des Autos ist eine echte Herausforderung.

© Subaru
Subaru Outback: Exot für alle Wege
Testfahrt

Subaru Outback: Exot für alle Wege

Subaru mag außergewöhnliche Zutaten: Der japanische Hersteller verbaut ausschließlich Boxermotoren, hat fast immer Allradantrieb an Bord und setzt sowohl beim Getriebe als auch beim Assistenzsystem „Eyesight“ auf eigene Entwicklungen, die als echte Spezialitäten gelten dürfen. Nicht nach jedermanns Geschmack, nicht immer besser als der Wettbewerb, aber stets speziell und unverwechselbar.

© Kia
Kia Stinger GT: Das Sowohl-als-auch-Auto
Testfahrt

Kia Stinger GT: Das Sowohl-als-auch-Auto

Wer als Autohersteller seine stärkste Vorzeige-Limousine Stinger, also Stachel, nennt, der signalisiert eine gewisse Angriffslust. Dazu passend tritt der seit 2017 angebotene und nun frisch überarbeitete Kia Stinger GT sehr dynamisch und mit sportlicher Kriegsbemalung auf.

© Büro Jung
Schlauer Wechsel zwischen Home und Office
Activity Based Working

Schlauer Wechsel zwischen Home und Office

Großunternehmen beschäftigen sich längst mit flexiblen Arbeitsplatzmodellen. Durch die Pandemie müssen sich nun auch kleine und mittelständische Betriebe Gedanken über aktivitätsbasiertes und hybrides Arbeiten machen. So könnte der Wechsel zwischen Home und Office aussehen.

© Peugeot
Peugeot E-Traveller Business: Ledercouch für neun
Testfahrt

Peugeot E-Traveller Business: Ledercouch für neun

Heides Testurteil: Man sollte genau planen, welche der angebotenen Fahrzeuglängen man braucht, die Unterschiede sind gewaltig. Viel Platz gibt es in allen dreien. Bei der täglichen Routine spielt der Peugeot seine Stärken im City-Verkehr aus. Ob er den Namen Traveller mit höchstens 320 Kilometer Reichweite verdient hat, muss jeder selbst entscheiden.

© Reev
E-Mobilität: „Firmenfuhrparks sind Schlüssel zum Erfolg“
Technik

E-Mobilität: „Firmenfuhrparks sind Schlüssel zum Erfolg“

Nicht das Stromnetz, nicht mehr die Mitarbeiterwünsche, sondern vor allem die Ladeinfrastruktur bremst den Hochlauf der Elektromobilität in Firmenfuhrparks. Das Startup Reev möchte das ändern. Gründer Eduard Schlutius über seine Vision der E-Mobilität und wie Unternehmen ein Teil davon werden.

© Seat
Mehr Seat als Cupra
Testfahrt

Mehr Seat als Cupra

Dank der hohen deutschen Förderung für Plug-In-Hybride per Innovations- beziehungsweise Umweltprämie gehört es bei den traditionellen Dienstwagen-Anbietern inzwischen zum guten Ton, entsprechende Modelle zum Selbstauf­laden anzubieten. Die spanische VW-Tochter Seat weckt mit dem Leon Sportstourer e-Hybrid hohe Erwartungen. Er fährt unter der jungen, sportlich ambitionierten Seat-Submarke Cupra auf den Markt.

© Skoda
Superb Combi iV Sportline: Alles, was ein Kombi braucht
Testfahrt

Superb Combi iV Sportline: Alles, was ein Kombi braucht

Beim Kombi macht Skoda bislang keiner was vor. Unsere Testfahrt mit dem Superb Combi iV Sportline zeigt: Die Tschechen stellen mit der vierten Superb-Generation selbst hohe Ansprüche souverän zufrieden.