Sanktionen

erfolgreich, Marketing & Vertrieb

Goldgräberstimmung im Iran: Deutsche Unternehmer buchen bereits Flüge nach Teheran

Nach der Einigung bei den Atomverhandlungen mit dem Iran hoffen zahlreiche deutsche Unternehmen darauf, die traditionell guten Handelsbeziehungen zu dem islamischen Land wieder aufleben zu lassen. Die Deutsch-Iranische Industrie- und Handelskammer meldet bereits einen starken Anstieg bei den Ankündigungen für Sondierungsreisen nach Teheran. Andere Unternehmen versprechen sich durch einen baldigen Wegfall der Sanktionen einfach nur weniger Bürokratie.

Finanzierung, solvent

“Russen zahlen für deutsche Produkte höhere Preise”

Die Düsseldorfer Einkaufsberatung Kloepfel Consulting berät verstärkt deutsche Unternehmen, die sich für Russland als Absatzmarkt interessieren und auch damit liebäugeln, dort eigene Produktionen aufzubauen. Geschäftsführer Marc Kloepfel erklärt im Interview, für welche Branchen es sich in Zeiten von Sanktionen überhaupt lohnt, warum der extrem schwache Rubel kein großes Hindernis ist und wieviel die Firmen maximal investieren sollten.

erfolgreich, Marketing & Vertrieb

“Der Mittelstand sollte jetzt in Russland investieren”

Die deutschen Exporte nach Russland sind im Januar 2015 eingebrochen. Sie summierten sich auf nur noch knapp 1,44 Milliarden Euro – rund 35 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Präsident des Deutsch-Russischen Wirtschaftsbunds, Hans-Dieter Philipowski, prognostiziert im Interview weitere Einbrüche der Exportzahlen und plädiert für Unterstützung der in Bedrängnis geratenen deutschen Mittelständler. Kritik übt er an Wirtschaftsminister Gabriel.