Schulden

solvent

Deutschland verdient an neuen Schulden – Was bedeutet das?

Erstmals in der Geschichte hat der Staat Deutschland bei der Emission einer zehnjährigen Staatsanleihe eine negative Rendite erzielt. Ein Anleger, der das Papier zum Ausgabepreis erwirbt und bis zur Fälligkeit hält bezahlt also 0,05 Prozent pro Jahr dafür, dass er dem Staat für diesen Zeitraum Geld leihen darf. Die Schlagzeile ist sicherlich spektakulär. Viel wichtiger ist jedoch der Gesamtzusammenhang in dem so etwas stattfindet. Schließlich ist der Zins der wichtigste Preis in einer Volkswirtschaft. Ist er zu niedrig, dann kommt es zu finanziellen Fehlentscheidungen. Erfahren Sie das wichtigste in einem Video (drei Minuten).

Mittelstandsbotschafter, solvent

Video: Wie Börsennachrichten sein sollten und Update Kapitalmärkte

Warum Börsennachrichten, volkswirtschaftlichen Daten und die Interpretation von Unternehmensnachrichten im aktuellen Umfeld keine vernünftige Erklärung der Kursbewegungen sind erfahren Sie zu Beginn dieses Videos. Im weiteren Verlauf erhalten Sie einen kompakten Überblick zu den internationalen Kapitalmärkten. Interpretationen und ein Fazit zur Vermögensverwaltung runden das Bild ab.

Finanzierung, solvent

Offene Forderungen: Lassen Sie sich nicht narren!

Risikofreudige Verbraucher, Unternehmen mit Liquiditätsengpässen – schlechte Zahlungsmoral gefährdet die Existenz unzähliger Firmen. Mit einem effizienten Forderungsmanagement minimieren Firmen diese Gefahr. Wie Mahnschreiben, Mahnbescheid, Klage und Inkassodienstleister tatsächlich helfen.

erfolgreich

Kommentar: »Die Politik des Scheckbuchs ist zu Ende«

In den letzten Wochen wurde viel über die schwarze Null im Bundeshaushalt diskutiert und geschrieben. Erstmals seit 46 Jahren plant die Bundesregierung, ohne neue Schulden im Jahr 2015 auszukommen. Was für den Privatmann und die mittelständischen Unternehmen fast eine Selbstverständlichkeit ist, wird als großer politischer Erfolg gefeiert.